11.03.2021, 11.51 Uhr

Kassidi Kurill ist tot: Multiorganversagen! Frau (39) stirbt nach 2. Corona-Impfung

In Utah ist eine gesunde 39-jährige Frau nach einer zweiten Moderna-Impfung gestorben. Ihre Organe versagten. Woran die Frau genau starb ist noch unklar. Eine US-Behörde sieht aber keinen Zusammenhang mit dem Impfstoff und dem Tod.

Eine gesunde Frau ist nach ihrer 2. Corona-Impfung gestorben. (Symbolfoto) Bild: picture alliance/dpa/POOL AP | Michael Sohn

Die Nachrichten über Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Impfung reißen nicht ab. Jetzt berichtete "The Sun Online", dass eine gesunde Frau gestorben ist, nachdem sie die zweite Dosis des Moderna-Impfstoffes erhalten hatte.

Frau stirbt nach 2. Corona-Impfung mit Moderna-Impfstoff

Kassidi Kurill (39) verstarb laut dem Medienbericht am 5. Februar, kurze Zeit nach ihrer zweiten Impfung. Die alleinerziehende Mutter einer neunjährigen Tochter erhielt das Impfangebot, weil sie als Operationstechnikerin für mehrere plastische Chirurgen in Utah arbeitete. Sie nahm das Angebot sofort an. Nach der ersten Impfung hatte sie keine Nebenwirkung, abgesehen von einem wunden Arm. Doch nach der zweiten Impfung wurde sie "sofort krank" erzählte ihr Vater Alfred Hawley gegenüber "News4SA".

"Sie kam früh herein und sagte, dass ihr Herz rasen würde und sie das Gefühl hätte, sie müsse in die Notaufnahme", berichtete Kassidi Kurills Vater. Am nächsten Tag ging es ihr wieder besser, doch Stunden später verschlimmerte sich die Situation.

Corona-Impfung: Leber von Kassidi Kurill versagte

Zwei Tage lang blieb die 39-Jährige im Bett, bis sie ihren Vater darum bat, sie in die Notaufnahme zufahren. In der Klinik angekommen erbrach sie sich unkontrolliert. "Sie machten einen Bluttest und kamen sofort zurück und sagten, sie sei sehr, sehr krank, und ihre Leber funktioniere nicht", erinnert sich Alfred Hawley an die Diagnose. "Es war ein totaler Schock und ich hatte sogar Angst, es meiner Frau zu sagen", fügte er hinzu.

Multiples Organversagen! Kassidi Kurill stirbt wenige Tage nach Corona-Impfung

Die 39-Jährige wurde daraufhin ins Intermountain Medical Center in Murray geflogen, um ihr eine Leber zu transplantieren. Ihre Eltern boten selbst an einen Teil ihrer Leber zu spenden, aber da war es schon zu spät. Kassidis Leber, Niere und Herz hatten versagt. Die Frau hatte keine Vorerkrankungen. "Sie war gesund - glücklich und aktiv. Die tollste Mutter, die man je in seinem Leben gesehen hat, und dann war sie so krank, dass sie in weniger als 12 Stunden intubiert und an die Lebenserhaltung angeschlossen wurde", so ihr verzweifelter Vater zu dem News-Portal.

Schon gelesen? Neue Studie warnt! DIESE Corona-Mutation ist tödlicher

Todesursache unklar! Woran ist Kassidi Kurill gestorben?

Der Utah State Medical Examiner hat eine Autopsie an der Leiche von Kassidi Kurill durchgeführt. Woran sie starb ist noch immer ungewiss. Bislang wurden die Ergebnisse noch nicht veröffentlicht. Eine vollständige Autopsie wurde von den Rechtsmedizinern der Utah State Medical Examiner durchgeführt, aber die Ergebnisse sind noch nicht veröffentlicht worden.

Weitere Tote nach Impfung! US-Behörde sieht keinen Zusammenhang

Bereits zuvor sind vier Menschen nach der Impfung gestorben und 153 weitere Menschen hätten heftige Reaktionen auf den Corona-Impfstoff gezeigt. Die "Centers for Disease Control and Prevention" versicherten den US-Amerikanern aber, dass sie "keine Muster bei den Todesursachen festgestellt haben, die auf ein Sicherheitsproblem mit COVID-19-Impfstoffen hinweisen würden."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser