Uhr

Stefan Bauer: AfD-Politiker vergleicht Corona-Impfstoffe mit Nazi-Gift - Anzeige erstattet

AfD-Politiker Stefan Bauer veröffentlichte am Wochenende ein Video aus der KZ-Gedenkstätte Mauthausen. Darin verglich er die Corona-Impfstoffe mit dem Zyklon B und löste Entsetzen aus. Mittlerweile wurde Anzeige gegen ihn erstattet.

Ein AfD-Politiker drehte in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen ein Video, in dem er die Corona-Impfstoffe mit dem Gift Zyklon B verglich. Bild: AdobeStock / rubrafoto

Erneut sorgt ein AfD-Mitglied mit einem widerlichen Nazi-Vergleich für Entsetzen. In der KZ-Gedenkstätte Mauthausen vergleicht der rechte Aktivist Stefan Bauer die Corona-Impfstoffe von Astrazeneca und Biontech mit dem Giftstoff Zyklon B, den die Nazis in den Gaskammern zum systematischen Mord von Millionen Menschen eingesetzt haben. Nun wurde Bauer angezeigt.

AfD-Politiker Stefan Bauer vergleicht Corona-Impfstoff mit Nazi-Giftgas

Stefan Bauer drehte in der KZ-Gedenkstätte ein Video, welches er am Sonntag (07.03.2021) auf Telescope veröffentlichte. Darin sagte er, er hoffe nicht, "dass irgendjemand vor hat, hier wieder Konzentrationslager einzurichten. Auch nicht für Leute, die die Impfung verweigern oder die sich nicht testen lassen wollen". Doch damit nicht genug. Er fügte an: "Wir brauchen kein neues Zyklon B. Sei es als Astrazeneca oder als Biontech." Ein Vergleich, der nicht nur den Holocaust verharmlost, sondern auch dessen Opfer verhöhnt.

Verharmlosung der Nazi-Verbrechen! Anzeige gegen AfD-Politiker erstattet

Das Video wurde bereits bei den österreichischen Behörden gemeldet und Anzeige erstattet, heißt es in einer Mitteilung der Gedenkstätte. "Meinungsfreiheit hört allerdings dort auf, wo die Verbrechen des Nationalsozialismus verharmlost und historisch unhaltbare Vergleiche zum NS-Terrorregime gezogen werden. Diesen Missbrauch des Ortes lehnen wir entschieden ab", heißt es darin weiter. "Die KZ-Gedenkstätte Mauthausen verurteilt die Instrumentalisierung von Millionen von NS-Opfern zur Durchsetzung einer politischen Agenda, die in keinerlei Bezug zu deren Leidenserfahrungen steht. Solche Vergleiche im Kontext der Covid-19-Maßnahmen sprechen entweder von erschreckender historischer Unkenntnis oder von bewusster verhetzender Meinungsmanipulation."

Widerwärtig und kriminell! AfD-Politiker sorgt für Entsetzen

Nach dem Vorfall zeigte sich Österreichs Innenminister Karl Nehammer fassungslos. "Der Vergleich des Covid19-Impfstoffs mit dem Gift Zyklon B, das Millionen von Menschen den Tod gebracht hat, ist nicht nur das Verbreiten von Verschwörungstheorien, sondern widerwärtig und kriminell. Derartiges in einer Gedenkstätte für die Opfer des Holocaust zu tun, ist an Geschmacklosigkeit kaum zu überbieten", zitiert die "Bild" den Politiker. "Die Aussagen des AfD-Politikers sind absolut inakzeptabel. Es wird sofort eine Strafanzeige an die zuständige Staatsanwaltschaft erstattet." Auch auf Twitter löste das Video von Stefan Bauer Bestürzung aus.

Lesen Sie auch: Beweise für Corona-Diktatur! Twitter-Beben nach Impfpass-Ankündigung.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/bos/news.de