10.02.2021, 12.06 Uhr

Sexueller Kindesmissbrauch vor Gericht: Pädophile Babysitterin missbraucht Mädchen (18 Monate) - Knast!

Sie sollte sich liebevoll um kleine Kinder kümmern - doch die Babysitterin Paige Poole entpuppte sich als perverse Kinderschänderin. Die 29-Jährige missbrauchte ein 18 Monate altes Baby für Kinderpornos und muss nun in den Knast.

Der sexuelle Missbrauch eines 18 Monate alten Kindes brachte eine pädophile Babysitterin aus England in den Knast (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / AntonioDiaz

Rein äußerlich wirkt Paige Poole wie eine vertrauenserweckende Person, die keiner Fliege etwas zuleide tun kann - doch der Schein trügt. Die 29-Jährige aus Großbritannien, die als Babysitterin arbeitete, entpuppte sich als abartige Kinderschänderin, die wehrlose Kinder in ihrer Obhut für Kinderpornos missbrauchte.

Babysitterin missbraucht Babys für abartige Kinderpornos

Die erschreckenden Abgründe taten sich, so berichtet es die britische "Daily Mail" vor dem Gericht im südenglischen Exeter auf. Hier wurde Paige Poole und ihrem Freund Ross Kingsland der Prozess gemacht. Der 29-Jährigen und ihrem 15 Jahre älteren Gespielen wurde der Prozess wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern, Anfertigung und Verbreitung von Kinderpornos und Vorbereitung von sexuellen Straftaten gegen Minderjährige gemacht.

Pädophilen-Pärchen tauscht Vergewaltigungsvideos aus - und geht Undercover-Cops in die Falle

Das perverse Paar lernte sich eigenen Aussagen zufolge auf einer Fetisch-Webseite im Internet kennen und verspürte aufgrund der beiderseitigen pädophilen Neigungen eine Anziehung zueinander. Von ihrem 44-jährigen Geliebten, der ein bürgerliches Leben als verheirateter Mann führte, ließ sich die 29-Jährige dazu verleiten, ein Kind in ihrer Obhut zu missbrauchen. Das Opfer, erst 18 Monate alt, wurde für ein abartiges Video vergewaltigt. Als Undercover-Ermittler im Sommer 2020 die entsetzlichen Aufnahmen bei Ross Kingsland fanden, kamen die Ermittlungen ins Rollen - Paige Poole stellte sich kurz darauf den Behörden und räumte ein, das kinderpornografische Video angefertigt und verbreitet zu haben.

Schon gelesen? Chinese nach Vergewaltigung von Mädchen (10) exekutiert

Zuvor hatte der 44-Jährige auf einer Pädophilen-Webseite eine Mutter von zwei kleinen Töchtern kontaktiert, um auf das Angebot einzugehen, die Mädchen im Alter von acht und zwölf Jahren zu missbrauchen. Was Kingsland nicht wusste: Hinter dem Account steckte ein Undercover-Ermittler, der den Kinderschänder in die Falle lockte. Als Kingsland seiner Kontaktperson ein Missbrauchsvideo schickte, das die Vergewaltigung einer Fünfjährigen zeigte, klickten die Handschellen.

Haftstrafen für Baby-Missbrauch: Pädo-Paar muss 11 und 13 Jahre in den Knast

Im Rahmen der Gerichtsverhandlung wurde jedoch offenbar, dass das perverse Paar weitere bislang unentdeckte Verbrechen begangen hatte. Der 44-Jährige gestand zwölf Sexualstraftaten gegenüber Minderjährigen, für die er eine Haftstrafe von elf Jahren erhielt. Paige Poole wurde des 20-fachen sexuellen Missbrauchs von Kindern angeklagt und schuldig gesprochen - das 18 Monate alte Mädchen soll mindestens acht Mal von der pädophilen Babysitterin missbraucht worden sein. Für ihre Verbrechen muss die 29-Jährige 13 Jahre ins Gefängnis.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de