21.10.2020, 09.14 Uhr

Maskenverweigerer in Dortmund: Mit Bierflasche niedergeschlagen! Fahndung nach Brutalo-Schlägern läuft

Er machte drei Männer auf die Maskenpflicht in Dortmund aufmerksam, jetzt liegt ein Mitarbeiter der Stadt in der Klinik: Die Maskenmuffel prügelten brutal auf den Mann ein. Die Polizei fahndet nach den Schlägern.

Die Dortmunder Polizei sucht nach diesen drei Männern, die einen Stadtmitarbeiter am 22. September 2020 brutal zusammengeschlagen haben. Bild: Polizei Dortmund

Am Dienstag, dem 22. September 2020, wurde ein Mitarbeiter der Stadt Dortmund Opfer eines brutalen Schläger-Angriffs. Wie aus einer Meldung der Polizei Dortmund hervorgeht, machte der Mitarbeiter der Service- und Präsenzkräfte am Dienstagabend kurz vor 21.00 Uhr drei Männer, die sich im Bereich der U-Bahn-Haltestelle Brunnenstraße bewegten, auf ihren fehlenden Mund-Nasen-Schutz aufmerksam. Als die Aufsichtsperson das Männer-Trio aufforderte, eine Schutzmaske anzulegen, spitzte sich die Lage zu.

Schläger-Attacke in Dortmund: Maskenverweigerer schlagen Stadt-Mitarbeiter krankenhausreif

Die drei unbekannten Männer prügelten wie von Sinnen auf den Stadt-Mitarbeiter ein. Der Mann wurde durch heftige Schläge und Tritte zu Boden gerungen, zudem schlugen die Angreifer ihr Opfer mit einer Bierflasche auf den Kopf und prügelten weiter, als der Mann bereits am Boden lag. Augenzeugen der Gewalttat verständigten die Polizei, woraufhin das Schläger-Trio in Richtung Borsigplatz die Flucht antrat.

Polizei fahndet nach Prügel-Trupp von Dortmund

Während sich der nach der Schlägerei verletzte Stadt-Mitarbeiter im Krankenhaus von seine Blessuren erholt, fahndet die Polizei mit Hochdruck nach den aggressiven Maskenverweigerern aus Dortmund. Um die Ermittlungen voranzutreiben, wurden vom Amtsgericht Dortmund Bilder der Überwachungskamera aus der U-Bahn-Station zur Veröffentlichung freigegeben. Darauf sind die drei bislang nicht identifizierten Männer zu erkennen. Geschätzt wird das Alter der Tatverdächtigen auf Mitte 20 bis Mitte 30.

Die aggressive Tat ereignete sich in den Abendstunden in der U-Bahn-Station Brunnenstraße. Bild: Polizei Dortmund

Zeugenhinweise gesucht! Polizei fahndet mit Überwachungsfotos nach Brutalo-Schlägern

Um die gemeinschaftliche gefährliche Körperverletzung vom 22. September 2020 aufzuklären, benötigt die Dortmunder Polizei Hinweise aus der Bevölkerung. Wer Angaben zur Identität der gesuchten Personen machen kann oder Hinweise zum Tatgeschehen hat, wird gebeten, sich mit der Polizei Dortmund in Verbindung zu setzen. Die Beamten der Kriminalwache sind telefonisch unter der Rufnummer 0231 - 132 7441 erreichbar.

Schon gelesen? Frau (23) von 3 Männern missbraucht! So beschreibt sie die Täter

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser