04.08.2020, 07.27 Uhr

Gruppenvergewaltigung nahe Potsdam: Frau (23) von 3 Männern missbraucht! So beschreibt sie die Täter

Vergewaltigungsschock in Brandenburg: Eine junge Frau wurde in einem Waldstück nahe Potsdam von drei Männern überfallen und vergewaltigt. Die Täter sind aktuell auf der Flucht. So beschreibt das Opfer seine Peiniger.

Eine junge Frau wurde nahe Potsdam vergewaltigt. Bild: dpa

Schon wieder ist es in Potsdam zu einer Vergewaltigung gekommen. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, wurde eine 23 Jahre alte Frau in der Nacht zu Samstag (01.08.2020) von drei Männern überfallen und missbraucht. Nach ihrer Tat ließen die Angreifer von ihrem Opfer ab, aktuell befinden sie sich auf der Flucht.

23-Jährige von 3 Unbekannten bei Potsdam vergewaltigt: So beschreibt sie die Täter

Die Polizei sucht mit Nachdruck nach den Männern, bittet Zeugen um Mithilfe. Das Opfer beschreibt die drei Sex-Angreifer wie folgt: Die erste Person sei männlich, zwischen 25 - 35 Jahre alt, ungefähr 185 cm groß, habe dunkle Bekleidung und dunklen Mundschutz getragen und dunkle kurze Haare (Seiten kürzer als oben). Die zweite Person sei ebenfalls ebenfalls männlich, zwischen 25 - 35 Jahre alt, ungefähr 170 cm große, und habe auch dunkle Bekleidung und einen dunklen Mundschutz getragen. Die dritte Person wird wie folgt beschrieben: männlich, zwischen 25-35 Jahre, ca. 170 cm, dunkle Bekleidung, kurze Hose, dunkler Mundschutz. Zudem soll die Frau bei der Befragung erklärt haben, dass die drei Täter ihrem Aussehen nach mutmaßlich "südländischer" Herkunft sein könnten.

Wer Hinweise auf die mutmalichen Täter geben kann oder in der Nacht Beobachtungen gemacht hat, die mit der Tat zusammen hängen könnten, soll sich bei der Potsdamer Polizei unter 0331-5508-0 zu oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Vergewaltigung nahe Potsdam: 23-Jährige von 3 Männer missbraucht

Laut "Bild" befand sich die junge Frau auf dem Heimweg, als die Täter über sie herfielen. Einer der Männer soll die 23-Jährige festgehalten haben, während sich der andere an ihr verging und der dritte die Vergewaltigung möglicherweise filmte. Eine Fahndung wurde eingeleitet - bisher ohne Erfolg.

Spuren wurden gesichert, die Kleidung des Opfers wurde sichergestellt und die Frau gynäkologisch untersucht. Aufgrund ihres psychischen Zustandes konnte die junge Frau momentan nicht weiter befragt werden.

Vergewaltigungsserie erschüttert Berlin und Brandenburg

Der Fall erinnert unweigerlich an die Vergewaltigung nahe Potsdam vor zwei Wochen. Eine junge Joggerin wurde Mitte Juli in einem Waldstück angegriffen und vergewaltigt. Polizeisprecherin Anja Dierschke sagte damals der Deutschen Presse-Agentur, dass es sich bei dem festgenommenen Täter mit hoher Wahrscheinlichkeit um den Täter der Vergewaltigungsserie in Brandenburg handele, die zuvor ganz Deutschland erschüttert hatte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser