31.07.2020, 09.01 Uhr

Andy Anokye verurteilt: Mit Schrotflinte am Kopf! Rapper folterte und vergewaltigte Frauen

Ein britischer Rapper hat vier Frauen eingesperrt, sie brutal gefoltert und schließlich vergewaltigt. Seine grausamen Handlungen hielt er auf Video fest. Nun wurde Andy Anokye zu 24 Jahren Haft verurteilt.

Rapper folterte und vergewaltigte vier Frauen. Bild: AdobeStock / artit

Er hielt vier Frauen gegen ihren Willen fest und vergewaltigte sie mehr als zwanzigmal. Nun wurde der britische Grime-Rapper Andy Anokye wegen Freiheitsentzug, Vergewaltigung und Körperverletzung zu einer Haftstrafe von 24 Jahren verurteilt. Während des Gerichtsprozesses am Bristol Crown Court offenbarte der 33-Jährige schreckliche Details seiner Verbrechen. Die Frauen durchlebten den blanken Horror. Einer Schuld ist sich der Rapper jedoch nicht bewusst.

Horror-Vergewaltigung in Bristol: Rapper Andy Anokye folterte Opfer brutal

So behauptete Anokye, dass seine brutalen Handlungen Teil eines einvernehmlichen Rollenspiels gewesen seien. Der Name des Spiels schockierend: "Catch me, Rape me" (auf Deutsch: "Fang mich, vergewaltige mich!"). Dem Skandal-Rapper bereitete es sexuelles Vergnügen, Frauen zu foltern und zu quälen, indem er sie verhörte, waterboardete, misshandelte und vergewaltigte.

Unter anderem hat er eine Frau gezwungen in eiskaltem Wasser zu liegen, einer anderen hielt er eine Schrotflinte an den Kopf. Auch soll er seinen Opfern mit Bleichmittel getränkte Tücher auf die Gesichter gelegt haben.

Rapper filmte seine sexuellen Übergriffe

Bereits 2017 begann die Polizei gegen Andy Anokye, der als Solo 45 auftrat, zu ermitteln. Eine Frau behauptete, dass sie von ihm vergewaltigt worden sei. Nachdem der Rapper verhaftet wurde, entdeckten die Ermittler erschütternde Aufnahmen auf seinem Handy. Offenbar filmte er, wie er sich an seinen Opfern verging.

Lesen Sie auch: Mädchen (6) vom Nachbarn (22) im Badezimmer missbraucht.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser