Schwule Fußballer
So plant der DFB das erste Coming-out

Die Zeit ist reif für das erste Coming-out im Fußball. Das glaubt zumindest DFB-Homophobie-Experte Marcus Urban. Nun ebnet ein Expertengremium und ein offizielles Strategiepapier des DFB den Weg für den ersten öffentlich schwulen Fußballprofi. News.de kennt bereits vor Veröffentlichung die wichtigsten Inhalte.

FOTOS: Schwulen-Gerüchte Sind sie es oder sind sie es nicht?
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

18 Kommentare
  • ein logisch denkender Mensch

    27.06.2013 22:05

    Ich denke die Toleranz gegenüber Schwulen u. Lesben müsste da sein , doch wenn ich das hier so lese ist es einfach nur erschreckend was für eine Allgemeinbildung der klassische Fussballfan zu haben scheint! Leute es ist nicht wichtig wen jemand liebt, sondern dass jemand liebt und geliebt wird. Was interessiert Euch ob ein Fussballer eine Frau oder einen Mann an seiner Seite hat - oder ob eine Fussballerin eine Frau oder einen Mann an ihrer Seite hat ???? Das ist Privatleben und nicht Euer Bier!!! Fussballspieler ist ein harter Job und den sollte keiner mit Selbstaufgabe bezahlen müssen!!!!!!

    Kommentar melden
  • Sneaker 666

    24.04.2013 08:45

    Hallo Heinrich IV, denke der einzige der einen Schaden bist du und deine Mitdenker. Gerade sowas wie euch braucht die Welt seit 45 nicht mehr. Ich spiele Fussball, war jahrelang bei der Marine und fälle beruflich riesige Bäume und bin schwul, wären so Typen wie du heulend in der Ecke sitzen, wenn ihr Verein verliert.

    Kommentar melden
  • django

    28.02.2013 10:55

    Antwort auf Kommentar 9

    @Juergen Puppe: "Andere Menschen hingegen mit seinen angeborenen Neigungen und Trieben zu belästigen halte ich für unverschämt und asozial" Und wann hören die Heteros endlich auf alle Welt mit ihren Neigungen und Trieben in der Öffentlichkeit zu belästigen???In welchem Jahrhundert manche Leute stecken geblieben sind...mann, mann, mann, Herr Puppe...Herr Hillebrandt, putinfreund und heinrich IV

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser