24.11.2020, 07.53 Uhr

"The Masked Singer"-Finale 2020: Skelett, Erdmännchen, Katze und Co.: SIE wurden schon enttarnt

Bei "The Masked Singer" wird fleißig darüber spekuliert, welche Stars sich unter den Kostümen verbergen könnten. Wir haben die wichtigsten Hinweise, aktuellen Theorien und Indizien für Sie zusammengefasst.

Das Nilpferd auf der Bühne von "The Masked Singer". Bild: picture alliance/Marc Rehbeck/ProSieben/dpa

Die erfolgreiche Musikrateshow "The Masked Singer" startete am 20. Oktober (ProSieben, 20.15 Uhr) in die dritte Staffel. Auch in den neuen Folgen dürfen sich die Zuschauer wieder auf eine ganze Reihe von niedlichen, quirligen und verrückten Kostüme freuen. Insgesamt zehn Promis treten an, um die Zuschauer zum Raten zu animieren. Stellt sich nun die Frage: Wer verbirgt sich hinter den neuen Masken? Wir haben die maskierten Stars einmal genauer unter die Lupe genommen.

"The Masked Singer": Theorien und Enthüllungen der neuen Kostüme

Theorien zu den aktuellen Masken gibt es wie bereits in den vergangenen Jahren zahlreiche. Damit die Zuschauer nicht gänzlich um Dunklen tappen, haben die Macher von "The Masked Singer" auch in diesem Jahr wieder einige nützliche Hinweise zu den maskierten Promis für Sie zusammengetragen.

Neue Kostüme, Rate-Team, TV-Termine - Alles zur neuen 3. Staffel von "The Masked Singer"

Das sind die aktuellen Hinweise zu den "The Masked Singer"-Kostümen aus Staffel 3

Das Erdmännchen

Es ist einfach zuckersüß: das Erdmännchen oder besser gesagt "Frau Erdmann". Schon jetzt zählt das flauschige Kostüm zu den absoluten Fan-Lieblingen. Bereits bekannt ist, dass Frau Erdmann einen klassischen Kiosk besitzt, in dem sie alles verkauft, was in einen klassischen Kiosk gehört. Das Erdmännchen kommt übrigens im Kleidchen auf die große "The Masked Singer"-Bühne. Das aufwendige Kostüm des Erdmännchens entstand in 400 Arbeitsstunden und wiegt 11 Kilo. Viele Fans glauben, dass Moderatorin Enie van de Meiklokjes in dem Kostüm stecken könnte. Doch dann stand plötzlich auch noch ein Erdmännchen-Mann auf der Bühne. Gemeinsam sangen die beiden Tierchen zum Auftakt der dritten Staffel der Show am Dienstagabend in Köln ein Duett. Wer also verbirgt sich hinter Familie Erdmann? Sind es vielleicht Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis? Die Jury tippt unter anderem auf Angelina Kirsch und Alexander Herrmann und Johannis Oerding und Ina Müller.

Dass es ein Weibchen der putzigen Tierart als Kostüm in der Show geben würde, war zuvor schon bekannt gewesen - der Auftritt des Männchens war dagegen eine Überraschung. Ein ProSieben-Sprecher bestätigte, dass das Duo nun zusammenbleiben werde. Erst, wenn die Zuschauer sie aus der Show wählen, müssen sie ihre Masken ablegen. "Familie Erdmann" setzte sich bis ins Finale durch.

Der Anubis

Ein durch und durch göttliches Kraftpaket ist hingegen der Anubis. Die altägyptische Gottheit glänzt mit seinem edlen Kostüm, das teilweise sogar mit echtem Blattgold überzogen ist. Nicht nur die Muskeln sind beim Anubis übergroß. Seine Ohren ragen über einen halben Meter in die Luft und die Gottheit hört damit einfach alles. Laut ProSieben liebt der Anubis die Pop-Art-Ausstellung in seinem Zuhause im Museum. Doch wer könnte sich hinter der Maske verbergen?

Vor Start der dritten Staffel setzen im offiziellen ProSieben-Voting rund 45 Prozent auf den Namen: Elyas M'Barek. Dahinter folgen Adel Tawil und TV-Legende Stefan Raab. Auf Twitter wird vor allem der Name Daniel Aminati laut. Die Jury tippt hingegen auf Florian David Fitz und Thomas Anders.

Das Skelett

Dieser Promi muss einiges an Kraft innehaben. Mit insgesamt 300 Knochen ist das Skelett das schwerste Kostüm der dritten Staffel. Insgesamt bringt das Kostüm 25 Kilogramm auf die Waage. Mit seinem glitzernden Look will das Skelett keine Party verpassen. Kein Wunder, immerhin sollen die rund 20 bis 40 Swarovski-Steine auf der Maske ja auch präsentiert werden.

Die Spekulationen darüber, wer unter der Maske stecken könnte, gehen aktuell sehr weit auseinander. Viele Fans vermuten aufgrund der kleinen Maske und des hautengen Kostüms einen weiblichen Promi. Die Vorschläge gehen dabei von Komikerin Carolin Kebekus über YouTuberin Julia Beautx bis Sängerin Stefanie Kloß. Andere sind sich sicher: Das Skelett muss Sarah Lombardi sein.

Das Nilpferd

Um eine echte Ballerina zu sein, gibt das Nilpferd alles. Mit seinem rosafarbenen Glitzer-Tütü und seinen großen Augen zählt das Nilpferd schon jetzt zu den absoluten "The Masked Singer"-Highlights. Tatsächlich muss der Star unter dem Kostüm schon ein echt guter Performer sein. Mit einem 16 Kilo schweren Kostüm, dazu passenden Ballerina-Schuhen und eingeschränkter Sicht durch die große Maske, dürfte die Performance zu einer echten Herausforderung werden. Nicht jeder Star wäre in der Lage, das zu meistern. Das Nilpferd schon.

Die Fans der Sendung spekulieren bereits, welche Hinweise das Kostüm des Nilpferdes auf den darunter versteckten Promi geben könnte. In der Show dann die Überraschung: das Nilpferd ist männlich. Das Netz und Bülent Ceylan tippen unter anderem auf Nelson Müller. Sonja Zietlow hingegen tippt auf ein Mitglied von The BossHoss.

Das Alien

Mit seinem blauen, kuscheligen blauen Kostümchen und seinen geräuschempfindlichen Lautsprecherohren ist das Alien auf einem Schrottplatz abgestürzt. Jetzt will der Außerirdische mit seinem Talent die "The Masked Singer"-Bühne unsicher machen. Wer könnte wohl im größten Kostüm der Staffel stecken? Einige vermuten Comedian Luke Mockridgeunter der Maske, andere Comedian Faisal Kawusi und wieder andere Sänger Mark Forster. Das Rate-Team tippt unter anderem auf Bill Kaulitz. Die Fans sind sich sicher: Es muss Luke Mockridge sein!

Diese Masken von "The Masked Singer" sind bereits gefallen

Auflösung in Folge 5: Vicky Leandros steckt unter Katzenkostüm bei "The Masked Singer"

Eine Musiklegende als Miezekatze: Schlagersängerin Vicky Leandros ("Ich liebe das Leben") ist in der ProSieben-Show "The Masked Singer" enttarnt worden. Die 68-Jährige steckte in einem flauschigen Katzenkostüm, das sie am Montagabend ablegen musste - zuvor hatte sie zu wenige Stimmen der Zuschauer erhalten. Die Überraschung, dass der Schlagerstar unter der Maske steckte, war allgemein groß - auch wenn viele Zuschauer auf sie getippt hatten.

"Was für ein Abenteuer, was für ein Spaß", bilanzierte Leandros, als die Show für sie vorbei war. Sie habe "alle" anlügen müssen, um ihre Teilnahme geheim zu halten. "Wenn die mich sehen, die werden nie mehr mit mir sprechen." Selbst engste Freunde habe sie angeschwindelt.

Besonders unangenehm war die Enthüllung der Katzen-Identität für Musiker Rea Garvey (47), der im Rateteam saß. Er hatte nach den Auftritten des Tieres getönt, es handle sich "niemals im Leben" um Vicky Leandros. "Das ist eine Person, die gerne singt", sagte er. "Aber es ist keine Profisängerin. Auf jeden Fall." Damit lag Garvey gründlich falsch: Leandros blickt auf eine mehr als 50 Jahre währende Karriere mit mehr als 55 Millionen verkauften Tonträgern zurück.

Auflösung in Folge 4: Wigald Boning bei "Masked Singer" enttarnt! Er war der Frosch

Der Frosch geht baden: Komiker Wigald Boning ("RTL Samstag Nacht") ist in der ProSieben-Show "The Masked Singer" enttarnt worden. Der 53-Jährige bekam am Dienstagabend (10.11.2020) zu wenige Stimmen der Zuschauer - und musste sich daher aus seinem Kostüm zwängen, unter dem er sich für die Musik-Sendung versteckt hatte. Es handelte sich um einen ungemein muskulösen Frosch mit Bademeister-Charme. Der Rolle habe er viel abgewinnen können, sagte Boning: "Ich bin großer Amphibien-Freund."

Dass der Komiker unter der Maske steckte, war allerdings keine ganz große Überraschung mehr. Zu charakteristisch waren Stimme und Bewegungsmuster. Das Rateteam tippte geschlossen auf Boning, Ideen wie Ex-Fußballer Pierre Littbarski (60) wurden vorher wieder verworfen. Gast-Juror Elton (49) richtete vor der Enttarnung sogar noch Grüße vom gemeinsamen Bekannten Bernhard Hoëcker (50) aus: "Er freut sich, dich bald wieder in normaler Klamotte sehen zu können."

Als Boning den Froschkopf vom grünen Mucki-Leib zog und ein bisschen wie die bedröppelte Version des unglaublichen Hulks aussah, gab es dennoch erstaunte Blicke. Boning trug unter dem offenbar sehr warmen Kopf auch noch eine Brille. "Das ist ja ein solches Abenteuer, diese Sendung", erklärte er verschwitzt. "Ich habe ja schon monatelang vorher mit Kontaktlinsen experimentiert. Das erste Mal in meinem Leben." Am Ende habe er sich aber gedacht: Ohne Brille gehe es nicht.

Boning, gebürtig aus Wildeshausen in Niedersachsen, ist durchaus als Musiker bekannt. Zusammen mit seinem Kollegen Olli Dittrich (63) bildete er einst das Nonsens-Musik-Duo Die Doofen, das Deutschland mit Text-Zeilen wie "Nimm mich jetzt, auch wenn ich stinke, denn sonst sag' ich winke winke" oder "Jesus war ein Wandersmann, am liebsten auf'm Ozean" erfreute. In der Comedy-Show "RTL Samstag Nacht", in der er in den 90ern mit Dittrich zu sehen war, ging auch Bonings Stern auf. Später war er etwa mit "Clever - die Show, die Wissen schafft" erfolgreich.

Auflösung in Folge 3: Sylvie Meis bei "Masked Singer" enttarnt! Sie war das Alpaka

Ein Alpaka kann einpacken: TV-Moderatorin Sylvie Meis (42) ist in der ProSieben-Show "The Masked Singer" als zotteliges Wolltier enttarnt worden. Die Niederländerin flog am Dienstagabend aus der Sendung, weil sie zu wenige Stimmen der Zuschauer bekam - und musste daher ihre Maske ablegen. Wie sich herausstellte, steckte sie im Kostüm eines Alpakas mit Vorliebe für Trainingsanzüge und Turnschuhe. "Ich bin super, super, super stolz, dass ich mich getraut habe. Weil: Ich habe noch nie wirklich gesungen", sagte Meis, als die Show für sie vorbei war. Ihr Teilnahme habe sie gewissenhaft verschleiert: "Mein Kind weiß es auch nicht."

Vor der Enttarnung war vor allem den sehr kleinen Füßen des Alpakas Beachtung geschenkt worden. Rateteam-Mitglied Bülent Ceylan (44) tippte auch deswegen am Ende korrekt auf Meis. "Wie geil ist das denn? Ich habe dich an zwei Sachen erkannt: Der Akzent und an deinen Füßen!", rief der Komiker, als die Moderatorin schließlich abgekämpft vor ihm stand. Meis gab offen zu: "Ich habe kleine Füße, das stimmt." Es handle sich um Größe 36.

Die Moderatorin, geboren im niederländischen Breda ist unter anderem aus der RTL-Show "Let's Dance" und als Model bekannt. Im September heiratete sie in Florenz ihren Verlobten Niclas Castello. Von 2005 bis 2013 war sie mit dem Fußballer Rafael van der Vaart (37) verheiratet. Die beiden haben den gemeinsamen Sohn Damián.

Auflösung in Folge 2: "The Masked Singer" 2020: Jochen Schropp wird als Hummer enttarnt

Der Hummer ist geknackt: Moderator und Schauspieler Jochen Schropp ist aus der ProSieben-Show "The Masked Singer" ausgeschieden. Der 41-Jährige erhielt am Dienstagabend zu wenige Stimmen der Zuschauer - und musste daher das Kostüm ablegen, in dem er unerkannt an der Musikrätsel-Sendung teilgenommen hatte. Es handelte sich um einen feuerroten Hummer mit Schlips und Hut. "Ich entschuldige mich bei allen, die ich belogen haben», sagte Schropp über die Geheimniskrämerei, die er in den vergangenen Wochen hatte betreiben müssen. "Es war nur zum Schutze dieser Sendung."

Das Rateteam hatte zuvor bereits geahnt, wer unter der harten Schale stecken könnte. Sowohl Bülent Ceylan (44) als auch Ruth Moschner (44) legten sich in ihrem finalen Tipp auf Schropp fest. Sonja Zietlow (52) warf den Namen von Fernsehkoch Steffen Henssler (48) in den Raum - allerdings nur, um "etwas anderes" zu sagen. Schropp, geboren im hessischen Gießen, ist bekannt als Moderator diverser Shows, unter anderem des Reality-Formats "Promi Big Brother". Als Schauspieler war er etwa in Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen zu sehen.

Bei "The Masked Singer" singen Prominente in aufwendigen Kostümen und wollen nicht enttarnt werden. Erst, wenn die Zuschauer sie aus der Show wählen, müssen sie ihre Masken ablegen. Schropp zog im Duell mit einem Ballerina-Nilpferd den Kürzeren. Im Rateteam wurden allerdings die "sehr gut trainierten Oberschenkel" des Hummers gewürdigt.

Auflösung in Folge 1: Enthüllung des Bienen-Kostüms: Veronica Ferres bei "Masked Singer" als Biene enttarnt

Schauspielerin Veronica Ferres (55) hat in der ProSieben-Show "The Masked Singer" für eine riesige Überraschung gesorgt. Die "Superweib"-Darstellerin schlüpfte am Dienstagabend aus einem Bienen-Kostüm, in dem sie unerkannt an der neuen Staffel der Musikrätsel-Sendung teilgenommen hatte - mit ihr gerechnet hatte niemand. Als sich die 55-Jährige aus dem ausladenden Insekten-Outfit schälte, gab es offene Münder im Studio. "Ich fühle mich wirklich wie ein Dampfbad auf zwei Beinen", sagte Ferres nach der Strapaze. Aber es sei auch ein "fantastisches Fitnesstraining" gewesen.

Ferres war damit die erste Prominente, die in der dritten Staffel von "The Masked Singer" enttarnt wurde. Der Grund waren die Zuschauer, die ihrer Bienen-Performance zu wenige Stimmen gegeben hatten. In der Show singen Promis in aufwendigen Bühnenkostümen um die Wette und versuchen, dabei nicht enttarnt zu werden.

Bei Ferres hatte das vorzüglich funktioniert. Im Rateteam kam niemand auf die Idee, dass es sich um sie handeln könnte. Komiker Bülent Ceylan (44) tippte auf Model Lena Gercke (32). Als er die Auflösung sah, rief er: "Das gib's doch nicht!". Und er sagte: "Veronica, du bist ein Super-Superstar und ich verehre dich!".

FOTOS: "The Masked Singer" 2020 Von Biene bis Nilpferd: Wer steckt unter DIESEN Kostümen?
zurück Weiter Ab dem 20. Oktober darf immer dienstags live ab 20.15 Uhr wieder geraten werden, welche Promis unter den zehn Kostümen von "The Masked Singer" auf ProSieben stecken. Zu den neuen Kostümen der dritten Staffel zählt auch der Anubis. (Foto) Foto: ProSieben/Marc Rehbeck/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/hos/dpa/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser