Uhr

Formel 1 2021 in Mexiko Stadt Ergebnisse: Verstappen holt sich Sieg bei Mexiko-GP

Der Formel-1-Zirkus machte zum 18. Rennen der Saison 2021 Station in Mexiko Stadt, wo um den Großen Preis von Mexiko gefahren wurde. Wie sich die Piloten in Trainings, Qualifyings und Rennen geschlagen haben, verraten die Ergebnisse.

Kann Lewis Hamilton seinem achten Formel-1-Weltmeistertitel beim Grand Prix von Mexiko zum Greifen nah kommen? Bild: picture alliance/dpa/AP | Rebecca Blackwell

Die Formel-1-Weltmeisterschaft 2021 nähert sich der Zielgeraden: 17 Rennen haben die Motorsportprofis bereits absolviert, am Wochenende vom 5. bis 7. November 2021 stand das 18. Rennen in Mexiko Stadt zum Großen Preis von Mexiko im Rennkalender. Bis zum Saison-Finale am 12. Dezember beim Grand Prix von Abu Dhabi stehen den F1-Profis noch Rennen in Brasilien, Katar und Saudi-Arabien bevor.

Formel 1 2021 mit dem Großen Preis von Mexiko: Alle Ergebnisse + Renn-Infos aus Mexiko Stadt auf einen Blick

Alles, was Motorsportfans zum aktuellen Rennen der Formel-1-Saison 2021 in Mexiko Stadt wissen müssen, erfahren Sie mit Grand-Prix-Informationen, Vorberichten und Ergebnissen hier im Überblick. Übrigens: Wie Sie das Formel-1-Spektakel beim Großen Preis von Mexiko in TV und Live-Stream erleben können, erfahren Sie hier.

FOTOS: Niki Lauda, Ayrton Senna und Co. Die schlimmsten Unfälle in der Geschichte der Formel 1
zurück Weiter Die Formel 1 gilt zurecht als die Königsklasse des Motorsports. Doch die hohen Geschwindigkeiten bergen für die Fahrer auch jede Menge Risiken. Wir stellen Ihnen die schlimmsten Unfälle in der Geschichte der Formel 1 vor. (Foto) Foto: Geert Vanden Wijngaert/dpa Kamera
Datum Start (MEZ) Durchgang
Freitag, 05.11.2021 18.30 Uhr 1. freies Training
Freitag, 05.11.2021 22.00 Uhr 2. freies Training
Samstag, 06.11.2021 18.00 Uhr 3. freies Training
Samstag, 06.11.2021 21.00 Uhr Qualifying
Sonntag, 07.11.2021 20.00 Uhr Rennen

Formel 1 aktuell: Ergebnisse zum Großen Preis von Mexiko

Wie schlagen sich die Formel-1-Piloten beim Großen Preis von Mexiko auf dem Autódromo Hermanos Rodríguez? Die Antworten hält der News-Ticker zum aktuellen F1-Grand Prix parat.

+++ 07.11.2021:Formel-1-Pilot Verstappen siegt in Mexiko und baut WM-Führung aus +++

 

Max Verstappen hat mit einem Sieg beim Großen Preis von Mexiko seine Führung in der Formel-1-WM ausgebaut. Der Red-Bull-Pilot entschied am Sonntag nach einem starken Startmanöver das Rennen auf dem Autódromo Hermanos Rodríguez souverän für sich. Zweiter wurde Titelverteidiger Lewis Hamilton im Mercedes vor dem Mexikaner Sergio Perez im zweiten Red Bull. In der Gesamtwertung liegt der Niederländer Verstappen vier Rennen vor Saisonende 19 Punkte vor dem Briten Hamilton. Sebastian Vettel sicherte sich im Aston Martin Platz sieben. Haas-Pilot Mick Schumacher schied schon in der ersten Runde aus.

+++ 06.11.2021: Mercedes-Pilot Bottas erobert Pole Position in Mexiko +++

Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas hat sich überraschend den besten Startplatz für das Formel-1-Rennen in Mexiko gesichert. Der Finne holte sich am Samstag in der Qualifikation auf dem Autódromo Hermanos Rodríguez die Pole Position vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton. Der favorisierte WM-Spitzenreiter Max Verstappen musste sich im Red Bull mit dem dritten Platz begnügen.

Vor dem fünftletzten Saisonlauf am Sonntag (20.00 Uhr/Sky) hat Verstappen in der Gesamtwertung zwölf Punkte Vorsprung auf Titelverteidiger Hamilton. Sebastian Vettel als Elfter und Mick Schumacher als 18. waren in der Qualifikation vorzeitig ausgeschieden, werden aber wegen Strafen für einige Konkurrenten am Start noch nach vorn rücken.

+++ 06.11.2021: Sebastian Vettel verpasst Top Ten in der Mexiko-Qualifikation +++

Sebastian Vettel muss beim Formel-1-Rennen in Mexiko erneut aus dem Mittelfeld starten. Der Aston-Martin-Pilot belegte am Samstag in der Qualifikation den elften Rang und schied nach dem zweiten Abschnitt der Startplatzjagd aus. Sein kanadischer Teamkollege Lance Stroll hatte nach einem heftigen Unfall im ersten Durchgang schon früh aufgeben müssen. Der 23-Jährige habe keine Verletzungen erlitten, teilte das Team mit. Haas-Pilot Mick Schumacher belegte in der Qualifikation auf dem Autódromo Hermanos Rodríguez den 18. Platz.

+++ 06.11.2021: Red-Bull-Duo dominiert Abschlusstraining in Mexiko +++

Formel-1-Spitzenreiter Max Verstappen hat sich im Abschlusstraining vor dem Großen Preis von Mexiko mit Rang zwei begnügen müssen. Die Bestzeit gelang am Samstag seinem mexikanischen Red-Bull-Teamkollegen Sergio Perez. Deutlich hinter dem Red-Bull-Duo landete Mercedes-Superstar Lewis Hamilton auf dem dritten Platz vor seinem Stallgefährten Valtteri Bottas. Damit unterstrich Verstappens Team auf dem Autódromo Hermanos Rodríguez die Favoritenrolle für die Qualifikation, die später folgen sollte.

+++ 05.11.2021: Verstappen Tagesschnellster im Formel-1-Training von Mexiko +++

WM-Spitzenreiter Max Verstappen ist im Training vor dem Formel-1-Rennen in Mexiko die Tagesbestzeit gefahren. Der Red-Bull-Pilot war am Freitag auf dem Autódromo Hermanos Rodríguez mehr als vier Zehntelsekunden schneller als Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas. Verstappens WM-Rivale Lewis Hamilton belegte im zweiten Silberpfeil den dritten Platz. Vor dem fünftletzten Saisonrennen am Sonntag liegt Verstappen in der Gesamtwertung zwölf Punkte vor Titelverteidiger Hamilton. Sebastian Vettel steuerte seinen Aston Martin im Training auf den neunten Rang. Mick Schumacher belegte im Haas Rang 16.

+++ 05.11.2021: Mercedes-Fahrer zum Auftakt in Mexiko schneller als Verstappen +++

Das Mercedes-Duo Valtteri Bottas und Lewis Hamilton hat im ersten Training der Formel 1 in Mexiko das Tempo vorgegeben. Der Finne Bottas fuhr am Freitag auf dem Autódromo Hermanos Rodríguez zur Bestzeit, er war 0,076 Sekunden schneller als Titelverteidiger Hamilton. WM-Spitzenreiter Max Verstappen musste sich auf staubiger Strecke mit Rang drei begnügen. Der Red-Bull-Pilot, der zwölf Punkte vor Hamilton die WM anführt, gilt als Favorit für das fünftletzte Saisonrennen am Sonntag. Sebastian Vettel steuerte seinen Aston Martin auf Rang zehn. Mick Schumacher wurde im unterlegen Haas einmal mehr Vorletzter.

+++ 04.11.2021: Hamilton will Formel-1-WM auf die "richtige Art gewinnen" +++

Lewis Hamilton will die Formel-1-WM im Zweikampf mit Spitzenreiter Max Verstappen ohne einen möglicherweise entscheidenden Crash gewinnen. "Wir haben nie eine Weltmeisterschaft auf diese Art gewonnen, ich habe nie eine Weltmeisterschaft auf diese Art gewonnen", sagte der Mercedes-Pilot am Donnerstag vor dem Grand Prix in Mexiko-Stadt am Sonntag (20.00 Uhr/Sky und RTL). "Ich bin hier, um auf die richtige Art zu gewinnen", betonte der siebenmalige Weltmeister. "Selbst wenn du verlierst, verlierst du auch auf die richtige Art."

Hamilton wolle mit Geschicklichkeit, Entschlossenheit und harter Arbeit am Ende ganz vorne stehen. Vor dem fünftletzten Saisonrennen liegt er zwölf Punkte hinter Verstappen im Red Bull.

Hamiltons Teamchef Toto Wolff hatte zuvor mit Blick auf die WM entscheidende Kollisionen zwischen Ayrton Senna und Alain Prost der "Daily Mail" im Interview gesagt: "Wenn es zu dem Szenario des letzten Rennens in Abu Dhabi kommt und sie gegeneinander um den Titel fahren, wird derjenige, der vorne liegt, auf jeden Fall versuchen, dasselbe zu tun wie in den Senna-Prost-Jahren."

Wolff schloss aus, eine Crash-Anweisung an Hamilton zu geben. "Aber wenn sie in dieses letzte Rennen gehen, und wer auch immer vorne liegt, die Meisterschaft gewinnt, werden sie hart gegeneinander fahren", sagte Wolff.

+++ 03.11.2021:Schlaglichter zum Autódromo Hermanos Rodríguez in Mexiko Stadt +++

Die Strecke: Die Brüder Pedro und Ricardo Rodríguez waren Mexikos erste Motorsport-Stars. Ihr Vater Pedro beriet den damaligen Präsidenten Adolfo Lopez Mateos und brachte so die 1959 erbaute Strecke auf den Weg - auch um eine passende PS-Bühne für die Söhne zu schaffen. 1963 wurde erstmals um Formel-1-Punkte gefahren. 1992 verabschiedete sich der Kurs aus dem Kalender, seit 2015 ist die nun 4,304 Kilometer kurze Strecke wieder fester Bestandteil.

Die Lage: Mexiko-Stadt raubt einem den Atem - im wortwörtlichen Sinn. Der Kurs liegt mehr als 2.200 Meter über dem Meeresspiegel, die Luft ist daher dünn. Darunter leiden Aerodynamik und Motoren, der Abtrieb sinkt. Zum Formel-1-Comeback wurde die berühmte Peraltada-Kurve entschärft, das Baseball-Stadion Foro Sol zerteilt sie. Die Piloten rasen spektakulär durch eine Lücke zwischen den Tribünen.

Die Statistik: Alain Prost, Nigel Mansell, Jim Clark sowie Lewis Hamilton und Max Verstappen gewannen je zweimal in Mexiko. Nico Rosberg ist der bislang einzige deutsche Sieger, 2015 war der gebürtige Wiesbadener im Mercedes beim Comeback-Rennen auf der Strecke erfolgreich. Vor der Corona-Pause in Mexiko landete Sebastian Vettel im Ferrari 2018 und 2019 jeweils auf Rang zwei.

Das unvergessene Rennen: Rund 200.000 Formel-1-Fans sollen sich 1970 am Renntag ganz nah an die Bordsteine gedrängt haben. "Es war verrückt", erinnerte sich Emerson Fittipaldi an diesen irren Grand Prix von Mexiko. Ohne die heute üblichen Sicherheitsvorkehrungen war es aber vor allem gefährlich, die Besucher kamen den Autos bedrohlich nah. Ein Unfall bei Jack Brabhams letztem Rennen hätte eine Katastrophe auslösen können - es kam aber nicht dazu. Die Formel 1 kehrte dennoch erst 1986 wieder nach Mexiko-Stadt zurück.

So lief es im Vorjahr: Wegen der Corona-Pandemie wurde 2020 in Mexiko nicht gefahren.

+++ 03.11.2021:Mercedes-Teamchef: Hamiltons WM-Chancen "absolut intakt" +++

Im engen Titelkampf der Formel 1 will Mercedes-Teamchef Toto Wolff die Entscheidung bis zum Ende offen halten. "Ziel muss sein, dass wir zum letzten Rennen kommen und absolut eine Chance haben zu gewinnen", sagte der Österreicher bei RTL/ntv vor dem Großen Preis von Mexiko am Wochenende. Trotz der jüngsten Niederlage von Silberpfeil-Star Lewis Hamilton gegen Red-Bull-Fahrer Max Verstappen in Austin und zwölf Punkten Rückstand in der Gesamtwertung seien die Chancen des Briten "absolut intakt", versicherte Wolff.

Fünf Rennen stehen in diesem Jahr noch aus. Auf den kommenden Strecken in Mexiko und Brasilien gilt Red Bull mit Verstappen als favorisiert. "Aber Racing ist dann doch oft anders als man plant. Deshalb ist die Meisterschaft erst zu Ende, wenn man mathematisch nicht mehr gewinnen kann", sagte Wolff.

Mit der Premiere in Katar am 21. November bestreitet die Formel 1 drei Grand Prix innerhalb von nur 15 Tagen. Wolff mahnte bei seinem Mercedes-Team, das in dieser Saison schon einige Schwächen zeigte, "große Konzentration" an, "um maximale Punkte mitzunehmen". Der 36 Jahre Hamilton strebt seinen achten WM-Titel an und wäre damit alleiniger Rekordhalter vor Michael Schumacher. Für Verstappen (24) wäre es die erste Weltmeisterschaft.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa