Uhr

Queen Elizabeth II.: Machtwort der Queen! DAMIT ist endgültig Schluss

In der britischen Königsfamilie gibt es so manche bizarre Regel, der jeder Royal Folge zu leisten hat. Selbst bei Brettspielen überlässt Queen Elizabeth II. nichts dem Zufall und verbannte einen Spieleklassiker kurzerhand aus dem Palast. Von diesem Spiel mussten sich Kate Middleton, Prinz William und ihre Familie trennen.

Queen Elizabeth II. hat das Brettspiel Monopoly verboten. Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Jane Barlow

Es gibt wohl so manche royale Regel im britischen Königshaus, die bei Außenstehenden für Kopfschütteln und verständnislose Blicke sorgen dürfte. Sei es das alljährliche Wiegen vor dem Weihnachtsschmaus, das Verbot, in der Öffentlichkeit Händchen zu halten, oder aber die mitunter sehr verwirrenden Knicks-Regeln der Royals. Es scheint ganz so, als würde Queen Elizabeth II. als Oberhaupt der britischen Monarchie nichts dem Zufall überlassen und stets die Kontrolle behalten wollen.

Queen Elizabeth II. greift durch: Königin verbietet den Royals Monopoly

Selbst für einen geselligen Spieleabend hat die Queen eine Regel erlassen. Genauer gesagt hat die inzwischen 95-Jährige bereits vor einigen Jahren einen Spieleklassiker von der Liste der erlaubten Gesellschaftspiele gestrichen. So berichtet das britische Nachrichtenportal "express.co.uk" aktuell, dass es den Royals nicht erlaubt sei, Monopoly zu spielen. Grund für das Verbot seien die mitunter heftigen Streitereien, zu denen das Brettspiel bereits geführt habe.

Queen spricht Machtwort! Kate Middleton, Prinz William und Familie müssen sich von Monopoly trennen

Damit sich Kate Middleton, Prinz William und die anderen Royals also nicht an die Gurgel gehen, hat Queen Elizabeth II. kurzerhand ein Machtwort gesprochen. Ob jedes Familienmitglied mit dieser Trennung so einverstanden ist, bleibt ein gut gehütetes Geheimnis. Doch jeder, der selbst schon einmal Monopoly gespielt hat, weiß, dass es dabei durchaus zum familieninternen Krieg kommen kann. Zumindest in diesem Punkt sind die Royals dann wohl doch wie jede andere Familie auch.

Monopoly-Verbot durch Prinz Andrew aufgeflogen

Ans Licht gekommen war die bizarre Regel bereits im Jahr 2008 durch einen Besuch von Prinz Andrewim Hauptquartier der Leeds Building Society. Dort hatte man ihm eine Ausgabe des Spieleklassikers schenken wollen, doch der Queen-Sohn lehnte dankend ab und gab dabei preis, dass es den Royals nicht gestattet sei, Monopoly zu spielen.

Lesen Sie auch: Queen abgesetzt! Prinz Charles wickelt Abdankung ab

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de