Uhr

Dicke Luft bei den Royals: Queen Elizabeth II. entsetzt! Irre Pups-Panne sorgt für Eklat

Da dürfte selbst der sonst so stoischen Queen Elizabeth II. die Schamesröte ins Gesicht gestiegen sein: Ausgerechnet beim Besuch eines ausländischen Würdenträgers zerschnitt ein peinlicher Pups-Fauxpas die Stimmung und sorgte für dicke Luft.

Queen Elizabeth II. liebt ihre Pferde über alles - ein Exemplar hätte sie nach einem peinlichen Furz-Fauxpas allerdings lieber aus dem Stall verbannt. Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Andrew Matthews

Wenn es etwas gibt, worauf Queen Elizabeth II. mit Fug und Recht stolz sein kann, dann sind es ihre edlen Rösser: Seit Kindertagen ist die Königin fasziniert von Pferden, bekam bereits als Dreikäsehoch Reitstunden und versteht sich seit Jahrzehnten auf Pferdezucht. In den Ställen von Queen Elizabeth II. stehen etliche Rennpferde, die der Königin schon so manchen Siegerpokal nach Hause gebracht haben - allerdings scheint nicht jeder Rappe in den königlichen Stallungen mit dem Hofprotokoll vertraut.

Queen Elizabeth II. will mit ihren Pferden angeben - und wird bis auf die Knochen blamiert

So trug es sich zu, dass Queen Elizabeth II. ausgerechnet von einem ihrer Pferde in eine hochnotpeinliche Situation gebracht wurde - zu allem Übel just in dem Moment, als sie einem ausländischen Würdenträger ihre vornehmen Rösser in den Stallungen zeigen wollte. Über den Fauxpas im Pferdestall ist aktuell im britischen "Express" zu lesen - allerdings ist nicht bekannt, wann genau sich die Anekdote zugetragen hat.

Furz-Skandal im Pferdestall! Queen Elizabeth II. peinlich berührt

Queen Elizabeth II. führte ihren Ehrengast anlässlich dessen Besuches höchstpersönlich durch die königlichen Stallungen, um dem Würdenträger einen Eindruck ihrer Pferdezucht zu vermitteln. Den Gäulen schien es schnurzegal zu sein, dass die Königin hochselbst zugegen war, und ließen der Natur freien Lauf: In direkter Hörweite von Queen Elizabeth II. und ihres Gastes entfuhr einem Pferd ein markerschütternder Furz! Was folgte, war eine peinlich berührte Pause, bevor Queen Elizabeth II. sich ein Herz fasste und sich im Namen ihres ungezogenen Vierbeiners bei ihrem Gast entschuldigte.

So brachte der Royals-Gast nach dem peinlichen Moment alle zum Lachen

"Ich entschuldige mich ausdrücklich, Euer Exzellenz", wurde Queen Elizabeth II. nach dem Furz-Debakel zitiert - doch der schlagfertige (und namentlich nicht genannte) Gast verstand es, der peinlichen Situation mit einem witzigen Spruch den Wind aus den Segeln zu nehmen. Allerdings hätte sich bestimmt nicht jeder Gast der Queen getraut, eine derartig freche Bemerkung loszulassen - der Ehrengast habe nämlich mit den Worten "Kein Problem, Euer Majestät. Ich dachte, es wäre eines der Pferde gewesen" geantwortet! Der Queen höchstselbst die unkontrollierte Freilassung von Darmwinden zu unterstellen, selbst als Scherz, ist wirklich starker Tobak!

Royals von dicker Luft verfolgt! Auch Herzogin Camilla hat's schon erwischt

Ein kleiner Trost für Queen Elizabeth II.: Immerhin ist sie nicht die einzige, die sich im Kreise der Royals mit unschönen Ausdünstungen konfrontiert sah. Zuletzt erwischte es Herzogin Camilla, die beim Weltklimagipfel COP26 in Glasgow unfreiwillig Zeugin der Darmaktivitäten von US-Präsident Joe Biden wurde...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de