Uhr

Michael Wendler: Kein Witz! Der Wendler kommt zurück nach Deutschland

Wer konnte mit diesem Schritt rechnen? Schlagersänger Michael Wendler, der zuletzt vor allem mit der Verbreitung von kruden Corona-Verschwörungstheorien für Schlagzeilen sorgte, kündigt seine Deutschland-Rückkehr an.

Michael Wendler will nach Deutschland zurückkehren. Bild: picture alliance/dpa

Mit dieser Comeback-Ankündigung haben wohl nur die wenigsten Betrachter gerechnet. Nach seinem unrühmlichen Abgang aus der "Deutschland sucht den Superstar"-Jury, der sich daran anschließenden Verbreitung von völlig irren Corona-Verschwörungstheorien und einem immer noch nicht abgeschlossenen Gerichtsverfahren, galt die Karriere des Schlagersängers eigentlich als beendet.

Michael Wendler bestätigt Rückkehr nach Deutschland

In den vergangenen Monaten hatte der einstige "König des Popschlagers" im Fernsehen und auf den Bühnen keine große Rolle mehr gespielt. Instagram sperrte seinen Kanal, "da er wiederholt" gegen Richtlinien verstoßen habe. Auf dem Account waren nach Ausbruch der Corona-Krise unter anderem Begriffe wie "Fake Pandemie" und "Medienzensur" zu lesen gewesen. Doch jetzt auf einmal eine überraschende Wendung.

Gegenüber der "Bild"-Zeitung erklärt Michael Wendler, dass er bald wieder deutschen Boden betreten werde. "JA – ich komme zurück nach Deutschland! Nicht mit Wohnort, der bleibt die USA. Und nein, ich hatte niemals vor, meine Karriere zu beenden. Das haben immer nur andere behauptet.", lautet das Statement, das er dem Blatt übermittelt hat. Und damit das Comeback auch richtig funktioniert, stellt Michael Wendler für 2022 neben einem neuen Album auch wieder Konzerte in Aussicht. "Meine Karriere fängt erst so richtig an. EWIG LEBT DER DISCOFOX!", lässt sich der 49-Jährige von der "Bild" zitieren.

Michael Wendler will eine Millionen Euro von Oliver Pocher

Er sei sich sicher, dass "es im kommenden Jahr 2022 allen Grund zur Hoffnung gibt, wieder vollumfänglich musikalisch arbeiten zu können." Seine Leidenschaft würde auch weiterhin die Musik bleiben, heißt es in dem Bericht. Auch einen Seitenhieb gegen seinen Ex-Manager kann sich der Wendler nicht verkneifen. Der hatte behauptet, die Karriere des Sängers sei vorbei. "Er sollte mich eigentlich besser kennen", lässt Michael Wendler in "Bild" hingegen wissen. Und für noch einen langjährigen Rivalen hat Michael Wendler eine Überraschung parat: Oliver Pocher.

Der hatte im vergangenen Jahr in seinem Podcast erklärt, dass er eine Million Euro darauf wette, dass der Wendler und seine Frau Laura in fünf Jahren kein Paar mehr sein werden. Auf diese Kohle will der Wendler dann bestehen, wie er gegenüber "Bild" erklärt. "Und damit bezahle ich dann spätestens das Finanzamt.", lautet der Plan des Sängers. Rechtliche Konsequenzen müsste Wendler übrigens nicht fürchten. Denn der Haftbefehl, der im Sommer wegen Nichterscheinens zu einem Strafprozess gegen ihn erlassen wurde, wurde wieder aufgehoben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de/dpa