Uhr

Wladimir Putin: Ex-Diplomat packt aus: Nur SO kann Putin geschlagen werden

Trotz anhaltender westlicher Skepsis kann die Ukraine gewinnen und Russland in seinem Angriffskrieg besiegen. Das ist jedoch längst nicht alles, was es braucht, um Wladimir Putin zu bezwingen. Ein Ex-Diplomat verrät, wie man Russland besiegen könnte.

Um Russland endgültig zu besiegen, muss erst Putin gestürzt werden. (Foto) Suche
Um Russland endgültig zu besiegen, muss erst Putin gestürzt werden. Bild: picture alliance/dpa/Pool Sputnik Kremlin/AP | Mikhail Klimentyev

Während in Deutschland aktuell darüber diskutiert wird, ob die Bundesrepublik weitere Kampfpanzer in die Ukraine schicken wird, packt ein ehemaliger Diplomat über Wladimir Putin aus. Im Gespräch mit der britischen BBC verrät Boris Bondarew (43), dass es nur einen Weg gibt, Russland zu besiegen. Auch die "Bild-Zeitung hatte über das brisante Interview berichtet.

Wladimir Putin verraten von Boris Bondarew im Ukraine-Krieg

Insgesamt 20 Jahre lang soll Bondarew beim russischen Außenministerium für den Kreml-Chef gearbeitet haben. Während dieser Zeit hat der ehemalige UN-Gesandte viel erlebt und gesehen. Mittlerweile arbeitet Bondarew nicht mehr für Russland, da er seinen Job nur wenige Monate nach Putins Einmarsch hingeworfen hat. Deswegen und weil der Putins Invasion als Angriffskrieg bezeichnet hatte, gilt er in Russland als Verräter. Der BBC zufolge lebt Bondarew derzeit an einem geheimen Ort in der Schweiz.

Ex-Diplomat Boris Bondarew verrät, wie man Putin besiegen kann

Nun verrät der 43-Jährige der Welt, dass es nur einen Weg geben kann, Putin zu besiegen. "Der einzige Weg für den Westen, den Krieg zu gewinnen, ist zu entscheiden, was er als Resultat des Krieges sehen will", so Bondarew im Gespräch mit der BBC. Was genau er damit meint? Dem 43-Jährigen zufolge müsse sich der Westen ganz genau überlegen, wie er nach einem möglichen Sieg über Russland künftig mit Putin umgehen wird. Viele im Westen sagten, "dass sie das ukrainische Territorium befreien wollen". Der 43-Jährige ergänzt: "Das ist okay. Aber werdet Ihr danach mit Putin zu tun haben? Wird dann alles wieder beim Alten sein? Oder versteht ihr, dass Putin und sein Regime die größte Bedrohung für internationalen Frieden und Sicherheit sind – und nicht der Krieg gegen der Ukraine?"

Ex-Diplomat sicher: Putin muss gestürzt werden, um Russland zu besiegen

Er warnt, dass Putin selbst nach einer Niederlage nicht aufgeben wird: "Der Krieg gegen die Ukraine ist nur ein Symptom. Selbst wenn er (damit ist Putin gemeint) besiegt wird ... wenn er seine Macht behält, dann wird er eine Bedrohung sein.", ist sich der frühere Diplomat sicher. Warum? Putin könnte "Atomwaffen einsetzen oder sie an andere Länder oder Terrororganisationen verkaufen". Was auch immer Putin tun werde, "um den USA und dem Westen zu schaden" – er bleibe extrem gefährlich, mahnt Bondarew. Bedeutet konkret: Um Putin zu besiegen, braucht es mehr als "nur" die Rettung der Ukraine. Die einzige Lösung, um Putin zu besiegen, sei es, ihn zu stürzen, sagt Boris Bondarew. Er ist der Meinung, dass der Westen aus Angst vor einer atomaren Eskalation nicht davor zurückschrecken dürfe, gegen Putin vorzugehen. Solange er an der Macht ist, bleibt die Atom-Bedrohung weiter bestehen. Das dürfe der Westen nicht zulassen, so Bondarew.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/gom/news.de

Themen: