Uhr

Dan Rapoport ist tot: Mysteriöser Sturz in den Tod - Putin-Kritiker leblos aufgefunden

Die Todesumstände sind wahrlich mysteriös: Dan Rapoport, der als Geschäftsmann in Russland steinreich wurde, ist leblos aufgefunden worden. Offenbar starb der Putin-Kritiker nach einem Sturz aus großer Höhe - doch war es wirklich Suizid?

Der plötzliche Tod von Putin-Kritiker und Unternehmer Dan Rapoport (52) wirft seit Monaten Fragen auf (Symbolfoto). (Foto) Suche
Der plötzliche Tod von Putin-Kritiker und Unternehmer Dan Rapoport (52) wirft seit Monaten Fragen auf (Symbolfoto). Bild: Adobe Stock / Andre Bonn

Seit Beginn der Ukraine-Krieges gab es eine Reihe von Todesfällen unter einflussreichen und millionenschweren Geschäftsleuten mit Verbindungen nach Russland - einer davon ereignete sich im August 2022 und wirft noch heute Rätsel auf. Bei dem Verstorbenen handelte es sich um einen gewissen Dan Rapoport, der als aus Lettland stammender US-amerikanischer Unternehmer, Finanzmanager und Investor auf der Erfolgswelle surfte und am 14. August 2022 tot in Washington, D.C. aufgefunden wurde.

Dan Rapoport ist tot: Geschäftsmann und Putin-Kritiker nach Sturz von Hochhaus gestorben

Seine ersten Erfolge in der Geschäftswelt verbuchte Rapoport in Russland, machte sich jedoch schnell Feinde, als er sich kritisch zu Präsident Wladimir Putin äußerte. Auch Rapoports offene Unterstützung für Wladimir Putins Erzfeind und Kreml-Kritiker Alexei Nawalny brachte den Unternehmer in die Schusslinie. Besonders gewagt: Nachdem Dan Rapoport Russland verließ und erst nach Kiew und nach dem Ausbruch des Ukraine-Krieges mit seiner zweiten Frau Alyona in die USA ging, bezeichnete der Unternehmer das Leben in Russland als "unerträglich", da alles von "einem Herrscher", also Putin, abhänge. Nun ist Dan Rapoport tot - doch wer ist für das mysteriöse Ableben des 52-jährigen Geschäftsmannes verantwortlich?

Unternehmerleiche trug Flipflops und hatte hohen Bargeldbetrag bei sich

Die Leiche von Dan Rapoport war in Washington, D.C. auf dem Gehweg vor seinem Luxus-Anwesen im West End entdeckt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge war Rapoport aus großer Höhe in den Tod gestürzt. Die Leiche Rapoports sei mit Flipflops bekleidet gewesen, bei dem Unternehmer habe man einen hohen Bargeldbetrag und ein zerbrochenes Smartphone sichergestellt.

Suizid oder Auftragsmord? Rätselraten um Tod von Unternehmer Rapoport

Verletzungen, die eine stumpfe Gewalteinwirkung zeigten, wurden in einem drei Monate nach Rapoports Tod veröffentlichten Bericht als todesursächlich eingestuft, ohne dass die Verletzungen näher erläutert wurden. Anfangs ging die Polizei von einem Selbstmord aus und schloss Fremdeinwirkung aus, dennoch wurden schnell Stimmen laut, die einige Aspekte des tödlichen Zwischenfalls aufdeckten, die mit einem Suizid nicht in Einklang zu bringen waren. Auch Dan Rapoports Familie, allen voran seine Ehefrau, zeigte sich überzeugt, dass der Geschäftsmann keinerlei Selbstmordabsichten gezeigt habe.

Ließ Wladimir Putin seinen Kritiker aus dem Weg schaffen?

Seit dem plötzlichen Tod von Dan Rapoport wollen Gerüchte nicht verstummen, Wladimir Putin habe den unliebsamen Kritiker selbst beseitigen und den Tod als Suizid tarnen lassen. Ob die wahren Hintergründe des plötzlichen Unternehmer-Todes jemals aufgeklärt werden und ob es sich tatsächlich um eine Selbsttötung handelte, ist fraglich.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de

Themen: