Uhr

Coronavirus in Nordkorea: Bizarre Impfkampagne! Kim Jong Un lässt "Liebestinktur" verabreichen

Das Coronavirus vermochte es jahrelang nicht, die Grenzen Nordkoreas zu passieren - doch nun, da die ersten Fälle von Covid-19 bestätigt sind, zieht Kim Jong Un alle Register. In seiner irren Impfkampagne bietet der Machthaber "Liebes-Injektionen" an.

Die Impfkampagne, die Kim Jong Un in Nordkorea ausgerufen hat, will mit Liebes-Injektionen Coronavirus-Infektionen unterbinden. Bild: picture alliance/dpa/KRT/AP | Uncredited

Offiziellen Verlautbarungen zufolge war Nordkorea seit Beginn der Corona-Pandemie das vermutlich einzige Land der Welt, um welches das Coronavirus einen großen Bogen machte - kein einziger Fall von Covid-19 wurde in dem von Kim Jong Un regierten Staat gemeldet.Erst Mitte Mai, mehr als zwei Jahre nach den ersten Corona-Fällen in China,räumte Machthaber Kim Jong Un ein, dass in seinem Land Corona-Infektionen nachgewiesen wurden.

Coronavirus-Pandemie erreicht Nordkorea - Kim Jong Un startet irre Impfkampagne

Nun scheint Kim Jong Un eine neue Stufe im Kampf gegen das Coronavirus in seinem Land zu zünden. Im britischen "Daily Star" ist zu lesen, wie die neue Impfkampagne aussieht, die der Machthaber für Nordkorea ausgerollt hat. Dabei sollen die Nordkoreaner offenbar mit einer Mischung aus wirrer Propaganda und Rührseligkeit dazu gebracht werden, die Ärmel hochzukrempeln und sich das Coronavirus-Vakzin verabreichen zu lassen.

Corona-Impfstoff als "unsterbliche Liebestinktur" angepriesen

Während in unseren Breiten mit den nüchternen Vorteilen einer Schutzimpfung geworben wurde, scheint Kim Jong Un voll auf die emotionale Schiene zu setzen. Das Covid-19-Vakzin wird nämlich auf Geheiß des Machthabers in Nordkorea als "unsterbliche Liebestinktur" angepriesen, die den Nordkoreanern von Kim Jong Un persönlich als Geste der Fürsorge angeboten werde. Mit Lautsprecherfahrzeugen lässt der Diktator dem Bericht zufolge seine Impf-Werbung im ganzen Land verbreiten, um weitere Neuinfektionen zu unterbinden.

Kim Jong Un gibt Corona-Kranken zweifelhafte Tipps zur Genesung

Bislang suchte man in Nordkorea Impfangebote im Kampf gegen das Coronavirus vergeblich. Von offizieller Seite wurde die Bevölkerung angehalten, zur Vermeidung von Infektionen reichlich Tee zu trinken, mit Salzwasser zu gurgeln oder sich mit pflanzlichen Heilmitteln einzudecken.

Schon gelesen? Hunderttausende erkrankt! Bereits sechs Tote in Nordkorea durch mysteriöse Fieber-Seuche

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de