Von news.de-Redakteur - Uhr

Wladimir Putin außer sich: Schock-Aufnahmen! Ukrainer sprengen seinen neuen Millionen-Panzer in Sekunden

Der T-90M gilt bei der russischen Armee als unüberwindbarer Super-Panzer. Doch Putins Millionen-Monster kann offenbar doch leichter zerstört werden, als bisher angenommen wurde. Ein Schock-Video zeigt die komplette Zerstörung des T-90M - kurz nach seinem Debüt auf dem Schlachtfeld.

Wladimir Putin dürfte nach dem Schlachtfeld-Debüt seines Millionen-Panzers geschockt sein. Bild: picture alliance/dpa/Pool Sputnik Kremlin/AP | Mikhail Klimentyev

So hatte sich Wladimir Putin den Debüt-Einsatz seiner neuen T-90M-Panzer im Ukraine-Krieg wohl nicht vorgestellt. Video-Material im Netz zeigt jetzt, wie einer von Russlands modernsten Panzern von ukrainischen Angreifern zerstört wird, obwohl diesem extra eine spezielle Schutzhülle verpasst worden war. Die Panzerung des T-90M ist so konzipiert, dass sie bei einem Treffer "explodiert" und so die Durchschlagskraft eines eintreffenden Geschosses verringert.

Wladimir Putin tobt: Ukrainer sprengen seinen unüberwindbaren Millionen-Panzer

Der Panzer ist außerdem durch ein automatisches Verteidigungssystem geschützt, das Rauchgranaten abfeuert, wenn er von einem Laserstrahl einer ankommenden Rakete markiert wird. Doch ganz so unüberwindbar scheint der knapp 4,7 Millionen Euro teure Super-Panzer dann doch nicht zu sein, wie vom ukrainischen Militär veröffentlichte Drohnenaufnahmen beim Messenger Telegram jetzt zeigen. Darin ist zu sehen, wie eine russische Panzereinheit und ein thermobarischer-Mehrfach-Raketenwerfer ausgeschaltet werden. Das schrottreife Ergebnis zeigt ein Bild beim Kurznachrichtendienste Twitter (siehe Tweet). Von Putins tödlicher Super-Waffe ist nichts mehr übrig.

Lesen Sie dazu auch: Experte sicher! Putin könnte tödliche Roboter-Armee loslassen

Wladimir Putin Rückschläge im Ukraine-Krieg aktuell: Fast 25.000 Soldaten ausgeschaltet

Nach Angaben des ukrainischen Militärs fanden die Angriffe in der nordostukrainischen Region in der Nähe von Charkiw statt. Neuesten Ukraine-Zahlen zufolge (siehe Tweet des Verteidigungsministeriums weiter unten) soll Wladimir Putin in den bisherigen zehn Kriegswochen bereits 1092 Panzer verloren haben. Dazu kommen angeblich unter anderem 196 abgeschossene Jets, 155 ausgeschaltete Hubschrauber sowie 169 Mehrfach-Raketenwerfer. Die menschlichen Verluste beziffert die Ukraine aktuell auf 24.700 Soldaten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de