Uhr

Wladimir Putin: Putin droht mit Atomwaffen! Wer hat die russischen Atomkoffer?

Auch in Russland "ist das Feuerkommando von Nuklearwaffen in seiner Freigabe stark limitiert und genau geregelt". Wladimir Putin hat nur einen Atomkoffer in seinem Besitz. Wer verwahrt die beiden anderen?

Hat Putin die alleinige Macht über die russischen Atomkoffer? Bild: picture alliance/dpa/Pool Sputnik Kremlin/AP | Alexei Nikolsky

Es war eine mehr oder minder unmissverständliche Atom-Drohung von Wladimir Putin mitten im Ukraine-Krieg. Der russische Präsident hatte das Militär angewiesen, die Abschreckungswaffen der Atommacht in besondere Alarmbereitschaft versetzen zu lassen. Die Ankündigung wurde als Drohung mit dem Atomwaffenarsenal aufgefasst, obwohl Putin in einem vom Kreml verbreiteten Video nicht explizit davon gesprochen hatte.

Wladimir Putin versetzt Abschreckungswaffen in Alarmbereitschaft

Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu ließ zuletzt verlauten, dass er den Putin-Befehl bereits ausgeführt habe und die Atomwaffen der strategischen Raketentruppen, der Nord- und Pazifik-Flotte und der Fernfliegerkräfte nun alarmbereit wären. Russland verfügt, noch vor den USA, über 6255 Atomsprengköpfe. Die Vereinigten Staaten bringen es laut "Stockholm International Peace Research Institute" auf 5590.

Lesen Sie auch: Flucht aus Moskau? Kreml-Boss Putin verschanzt sich angeblich in Bunker

Putin verfügt über drei Atomkoffer, die jetzt aktiviert sein könnten

Ähnlich wie in den USA, wo die Codes für die Atomwaffen unter anderem in dem bekannten Koffer des US-Präsidenten verwahrt werden, "ist das Feuerkommando von Nuklearwaffen in seiner Freigabe stark limitiert und genau geregelt – wegen der Zerstörungskraft der Waffen", wie die "Bild"-Zeitung schreibt. Das Blatt zitiert Militärhistoriker Professor Matthias Strohn (Universität Buckingham): "Es gibt drei Atomkoffer in Russland, die normalerweise nicht aktiviert sind. Die Alarmbereitschaft könnte bedeuten, dass diese Koffer nun aktiviert wurden."

Wladimir Putin droht mit Atomschlag: Wer hat die russischen Atomkoffer?

Ihm zufolge sind die drei Atomkoffer auf Wladimir Putin selbst, Verteidigungsminister Sergej Schoigu und den Chef des Generalstabes der russischen Streitkräfte, Waleri Gerassimov, verteilt. Für den Einsatz von nuklearen Waffen brauche man mindestens zwei der drei Koffer. Allerdings weist "Bild" daraufhin, dass Verteidigungsminister Sergej Schoigu den Anweisungen von Wladimir Putin wohl folgen würde. "Er gilt als ergebener Mitarbeiter und guter Freund Putins", schreibt das Blatt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de