04.06.2014, 10.57 Uhr

Wolfgang Bosbach: Unheilbar krank und dennoch glücklich

Bei Wer wird Millionär? räumte CDU-Politiker Wolfgang Bosbach 125.000 Euro ab. Doch das Publikum begeisterte er nicht durch sein Wissen, sondern durch seinen Lebensmut und seine gute Laune. Denn das Wolfgang Bosbach unheilbar an Krebs erkrankt ist, merkt man der Frohnatur beim besten Willen nicht an.

Auch wenn er Kanzlerin Angela Merkel (59) nicht als Telefonjoker beim Promi-Special von«Wer wird Millionär?» einspannen konnte, einen bleibenden Eindruck hinterließ der deutsche CDU-Politiker Wolfgang Bosbach (61) am vergangenen Montag auf jeden Fall. «Ich habe viele nette Mails und SMS bekommen», fasst der 61-Jährige die Reaktionen im Interview mit der Kaum zu glauben, dass Bosbach seit Jahren gegen eine bösartige Krebs-Erkrankung (Prostata) kämpft. «Ich versuche, aus einer schwierigen Situation das Beste zu machen - und nicht jeden Tag an meine Erkrankung zu denken», erklärt Bosbach, dessen Ärzte dem Politiker wenig Hoffnung auf Heilung geben.

Er versuche solange es gehe, sein bisheriges Leben weiterzuleben. «Ich nehme jeden Arzttermin pünktlich wahr, meine Medikamente gewissenhaft ein und folge gerne dem Rat eines Arztes, der mir einmal gesagt hat: ‹Machen Sie das, was Ihnen Spaß macht.› Genau das versuche ich.»

FOTOS: Krebs, Tod, Trauer Schicksalsschläge der Promis

So veränderte die Krebs-Diagnose Wolfgang Bosbachs Leben

Natürlich habe ihn die Krankheit auch verändert. «Ich arbeite nach wie vor mit ganzer Leidenschaft, aber die bundesweite Reisetätigkeit musste ich deutlich reduzieren. Ich bin heute viel gelassener als früher und kann mich nur wundern, wie schnell sich andere über Kleinigkeiten aufregen. Dann denke ich immer: ‹Eure Sorgen möchte ich haben.› Und die kleinen Dinge des Lebens nehme ich heute viel wichtiger als früher und freue mich auf jeden neuen Tag.»

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Kanzlerin Angela Merkel privat
Wahljahr 2013
zurück Weiter

1 von 7

fro/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser