Uhr

Tödlicher Kindesmissbrauch: Junge an Baum angebunden und angezündet

Dieser Fall erschüttert. Robbie Collins wurde von einem Nachbarsjungen angezündet. Jahre später bekam er durch die schweren Verbrennungen Hautkrebs und starb. In einem Video offenbarte er: der Junge vergewaltigte ihn.

Er wurde vergewaltigt und angezündet: Ein junger Mann starb an den Folgen seines schrecklichen Martyriums. Bild: AdobeStock/ Jag_cz (Symbolfoto)

Robbie Middleton war ein fröhlicher Junge aus Texas. Jedes Jahr freute er sich auf seinen Geburtstag. Doch sein achter Geburtstag sollte sein Leben für immer auf schreckliche Art verändern. Er wurde von einem Nachbarsjungen Donald Collins (13) an einem Baum angebunden und angezündet. Jetzt starb er an den Folgen und offenbarte weitere schreckliche Details, die ihm angetan wurden.

Robbie Collins von Nachbarsjungen an Baum gebunden und angezündet

Die Tat ereignete sich am 28. Juni 1998, berichtete der "Daily Star". Bevor er seinen Ehrentag mit seiner Familie feiern wollte, besuchte er einen Freund. Auf dem Weg traf er im Wald in Splendora, Texas den damals 13-jährigen Donald Collins. Wie Robbie erzählte, band ihnDonald Collins an einen Baum und übergoss ihn mit Benzin, bevor er ihn anzündete. Er konnte sich befreien und lief mit schwersten Verbrennungen zu seiner Mutter. Sie ließ ihn sofort in ein Krankenhaus einliefern.

Robbie Collins starb wegen der Verbrennungen an Hautkrebs

Es stand nicht gut um ihn. Die Ärzte rechneten nicht damit, dass er überlebt, weil 99 Prozent seines Körpers Verbrennungen dritten Grades erlitten haben. Doch er bewies ihnen das Gegenteil. Er überlebte. Sein Leben lang musste er sich Hauttransplantationen unterziehen. Er führte später ein normales Leben. Dann folgte Jahre später die Hiobsbotschaft. Er sei an Hautkrebs erkrankt, sagten ihm die Ärzte. 17 Tage nach der Diagnose, im April 2011, schloss er für immer die Augen.

Schock-Enthüllung in Clip! Robbie Collins von Peiniger vergewaltigt

Doch zuvor drehte er einen Clip, indem er gestand, dassDonald Collins ihn vergewaltigte, bevor er ihn zwei Wochen später anzündete. Das reichte um Robbies Peiniger wegen Mordes anzuklagen. Er saß nach der Feuerattacke bereits damals in Jugendhaft, wurde aber entlassen. Als 16-Jähriger verurteilte ihn ein Gericht zu einer vierjährigen Haftstrafe, nachdem er einen anderen Jungen (8) missbrauchte.

Kinderschänder wegen Mordes zu Höchststrafe verurteilt

Durch den Video-Beweis wurde er 2015 zusätzlich noch wegen Mordes zu 40 Jahren verurteilt, weil Robbies tödlicher Hautkrebs von den Verbrennungen verursacht wurde. Während des Prozesses meldeten sich Zeugen, die sagten, sie seien ebenfalls von Collins sexuell missbraucht worden, der gedroht habe, sie zu verbrennen, wenn sie es jemandem erzählten.

Schon gelesen? Mann schwängert 13-Jährige und überfährt sie

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de