Bundestagswahl 2021

SPD vor Union laut aktueller Hochrechnungen - Laschet und Scholz wollen regieren

Nach 16 Jahren Kanzlerschaft von Angela Merkel stürzt die Union mit Armin Laschet auf ein Rekordtief, die SPD mit Olaf Scholz legt zu. Noch ist nicht klar, wer von beiden stärkste Kraft wird. Alle aktuellen News zur Bundestagswahl gibt es hier.

mehr »
Uhr

Kamala Harris: Vizepräsidentin im Rekord-Umfragetief! Muss Biden sie absetzen?

Von einer Kamala Harris "unter Wasser" berichten derzeit US-Medien. Anlass dafür sind die schlechten Umfragewerte der Vizepräsidentin, laut denen die Mehrheit der US-Bürger massiv unzufrieden mit Harris' Leistungen sei. Droht ihr die Absetzung?

In neuesten Umfragen erzielte US-Vizepräsidentin Kamala Harris einen Negativrekord. Welche Folgen drohen ihr nun? Bild: picture alliance/dpa/AP | John Bazemore

Nach nur sechs Monaten als Vizepräsidentin der Vereinigten Staaten von Amerika im Weißen Haus soll Kamala Harris die unbeliebteste Vizepräsidentin seit den 1970er-Jahren sein. Das berichtet die indische Nachrichtenseite "Wionews" unter Berufung auf jüngste Umfragen in den USA.

Kamala Harris im Umfragetief

In den neuesten Umfragen soll Kamala Harris mit ihren Bewertungen einen Negativrekord aufgestellt haben. Demnach soll sie die Vizepräsidentin sein, mit deren Jobleistung die größte Anzahl von Befragten unzufrieden war. Harris' Ratings seien sogar so schlecht gewesen, dass die Vizepräsidentin "unter Wasser" sei.

US-Präsident Joe Biden beliebter bei US-Bürger:innen

Zwei kürzlich durchgeführte Umfragen ergaben, dass 46 Prozent der Amerikaner:innen Kamala Harris als Vizepräsidentin gut heißen, während 47 und 48 Prozent der US-Bürger:innen die neue Vizepräsidentin ablehnen. Auf der anderen Seite hat US-Präsident Joe Biden 51,3 Prozent Zustimmung erhalten, während er nur von 44,9 Prozent abgelehnt wurde.

Kamala Harris als nächste Präsidentin - Traum geplatzt?

Harris' schlechte Umfragewerte kamen überraschend, da die Demokraten erwartet hatten, dass sie nicht nur zu Joe Bidens Sieg bei den US-Wahlen 2020 beitragen würde, sondern auch weil einige Strategen gehofft hatten, dass Kamala Harris Präsident Biden bei den nächsten Wahlen ersetzen könnte.

Harris ist die erste afroamerikanische Vizepräsidentin mit indischen Wurzeln der USA. Während des Wahlkampfs 2020 hatte sie für ihre Auftritte, ihr selbstbewusstes Styling und ihre Social-Media-Präsenz zusammen mit ihren akademischen Leistungen viel Zuspruch bekommen.

Kamala Harris schnitt bei jüngeren Befragten schlecht ab

Überraschenderweise war es gerade die Gruppe der jüngeren Befragten, die der Vizepräsidentin in den neuesten Umfragen das schlechteste Zeugnis ausstellten. Eine kürzlich von "YouGive/Economist" durchgeführte Umfrage ergab, dass Menschen im Alter zwischen 18 und 29 Jahren Harris als "negativ" erachten und nur 36 Prozent sie als "positiv" bewerteten. Auch bei den hispanischen Wählern habe Harris' Ansehen gelitten, was möglicherweise auf ihre Rolle in der US-Grenzpolitik zurückzuführen ist.

Image der Vizepräsidentin durch Auslandsreisen verbessern

Vor den Kongresswahlen im Jahr 2022 plant das Weiße Haus voraussichtlich, Kamala Harris in einige ausgewählte Gebiete zum Wahlkampf zu senden. Die Regierung unter US-Präsident Biden hofft, Harris' weltweites Ansehen durch vermehrte Auslandsreisen zu steigern.

Schon gelesen?Steuererklärung veröffentlicht! SO viel verdient der US-Präsident

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bua/news.de