Bundestagswahl 2021

Wahlsonntag im Live-Ticker: Wahlen in den Flutgebieten in Zelten

Heute wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Selten waren die Prognosen zum Wahlergebnis vorab so knapp wie diesmal. Alle aktuellen News zum Wahlsonntag, Prognosen und Hochrechnungen gibt es hier.

mehr »
Uhr

Horror-Unfall in Florida: Kleinkind (3) erschießt Schwester (2) mit Schusswaffe

Ein schrecklicher Vorfall hat sich in den USA ereignet. In Lakeland, Florida, hat ein dreijähriges Kleinkind seine zweijährige Schwester erschossen. Der kleine Junge hatte die Schusswaffe im Sofa gefunden. Zwei Männer wurden festgenommen.

In den USA hat ein kleiner Junge (3) mit einer Schusswaffe auf seine Schwester (2) geschossen Bild: (Symbolbild) Andrey Popov/AdobeStock

In Lakefield, Florida, wurden zwei Männer verhaftet, nachdem ein dreijähriger Junge versehentlich seine kleine Schwester mit einer Schusswaffe erschossen hat.

Junge (3) erschießt Schwester (2)

Wie die britische "The Sun" berichtet, fand der Junge die Schusswaffe zwischen den Polstern in der Couch und richtete sie auf das zweijährige Mädchen. Dieses trug eine schwere Schussverletzung in der Brust davon und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Leider sei das Mädchen in einem "außergewöhnlich" kritischen Zustand, so die Ärzte.

Mädchen durch Schuss schwer verletzt

Drei Männer waren zum Zeitpunkt des Vorfalls in dem Haus anwesend. Die Männer hörten einen "Knall" und fanden das Mädchen blutend auf der Couch. Der kleine Junge rannte weinend aus dem Wohnzimmer. Die Männer fuhren mit dem Mädchen ins Krankenhaus, wobei sie in einen Unfall mit einem anderen Auto verwickelt wurden. Dabei kam es zu weiteren Verletzungen. Ein vorbeifahrender Mann hielt an, um zu helfen, und brachte schließlich das Mädchen und einen der Erwachsenen ins Krankenhaus. Das gab der Polizeibeamte Grady Judd am Samstag laut "ABC News" bekannt. 

Judd erklärte, als das Mädchen erschossen wurde, schien es, dass das "Projektil durch die Bauchspeicheldrüse und vielleicht den Dick- und Dünndarm und den Rücken nach unten ging." Die Kleine wurde notoperiert, weitere Operationen sind geplant.

Kind hielt Waffe für Spielzeug

Die Abteilung für Kinder und Familien gab den dreijährigen Jungen in die Obhut seiner Großmutter. "Es gibt keinen Grund zu der Annahme, dass es eine absichtliche Handlung war. Er war ein Baby, das mit dem spielte, was er als eine Art Spielzeug ansah", schilderte Judd. Laut Behörden habe einer der drei Männer die Waffe ins Haus gebracht, als sie sich trafen, um gemeinsam das NBA-Playoff-Spiel zu sehen. 

Mann versteckte mitgebrachte Waffe in Sofakissen

Der 23-jährige Kevonte W. sagte den Ermittlern, er habe die Waffe zwischen den Sofakissen versteckt, damit diese für die Kinder unerreichbar ist. "Ich weiß nicht, wie du denken kannst, dass du eine Waffe sicher von Kindern fernhältst, wenn du sie in die Couch steckst", wunderte sich der Polizist Judd.

Zwei Männer verhaftet

Er wurde wegen nicht sicherer Aufbewahrung einer Schusswaffe, Tragens einer versteckten Waffe sowie wegen Marihuanabesitzes festgenommen. Chad B., dem das Haus gehört, in dem sich die Tat ereignete, wurde wegen Marihuana-Besitzes festgenommen. Dem dritten Anwesenden konnte nichts vorgeworfen werden, weshalb er nicht verhaftet wurde.

Schon gelesen?  Mord-Sex-Ring! Dutzende Frauenleichen im Garten von Ex-Polizisten gefunden

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de