Uhr

Polizei steht vor Rätsel: Totes Baby auf Müllhalde entsorgt! Keine Spur zur Mutter

Grausiger Fund auf einer Müllhalde: Inmitten von Abfallbergen finden Mitarbeiter der Anlage ein totes Baby. Die Eltern des Kindes bleiben unentdeckt. Jetzt unternimmt die Polizei einen letzten Versuch, die Mutter oder den Vater zu finden.

Ein Baby wurde auf einer Müllhalde gefunden. Bild: AdobeStock / markus thoenen (Symbolbild)

Wie kann eine Mutter nur dazu fähig sein? Nachdem ein totes Neugeborenes im August vergangenen Jahres auf einer Müllhalde im englischen Bradford (nahe Leeds) entdeckt worden war, bleibt seine Mutter auch neun Monate später weiterhin unauffindbar. Die Beamten konnten einem Bericht des "Mirror" zufolge bislang noch keine Frau ausfindig machen, die die Tat begangen haben könnte.

Lesen Sie auch: Frau bringt 9 Babys auf die Welt - so geht es ihnen aktuell!

Mutter entsorgt Neugeborenes auf Müllhalde: Baby tot!

Die Leiche des Babys wurde, in ein rosa Handtuch gewickelt, am 20. August letzten Jahres von Mitarbeitern der Abfallentsorgungsanlage in Bradford gefunden. Es wird angenommen, dass die Mutter das Kind bereits tot auf die Welt brachte und es dann auf der Müllhalde regelrecht "entsorgt" habe. Wie ein Bericht des Falls jetzt offenbart, konnten auch nach mehreren Monaten weder das Mädchen noch seine Eltern identifiziert werden. Die Polizisten stehen vor einem Rätsel!

Kind auf Müllhalde ausgesetzt: Starb das Baby bei der Geburt?

Eine Untersuchung des Leichnams habe dem Bericht des "Mirror" zufolge keine weiteren Erkenntnisse über den Tod des kleinen Mädchens bringen können. Wie das Blatt schreibt, habe die stellvertretende Gerichtsmedizinerin Mary Burke erklärt, die Leiche des Babys könne nun freigegeben werden, damit eine Beerdigung stattfinden könne. Auch sie geht demnach von einer Totgeburt aus.

Derweil hat die Polizei von West Yorkshire einen letzten Versuch unternommen, die Mutter des Kindes doch noch zu finden. Sie veröffentlichten ein Bild des Strandtuches, in welches das Kind gewickelt war, als es gefunden wurde. Auf dem Handtuch ist die Kanaren-Insel Fuerteventura abgebildet, zusammen mit verschiedenen Bildern, die mit tropischen Orten assoziiert werden. Auch Fische, Seepferdchen und eine Palme sind darauf zu sehen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sig/news.de

Themen: