12.04.2021, 11.00 Uhr

Horror-Mord in Reseda: 3 Leichen gefunden! Hat eine Mutter (30) ihre Kinder erstochen?

In einer Wohnung in Reseda, Los Angeles, bot sich der Polizei ein schreckliches Bild. Eine Mutter hat offenbar ihre drei Kinder erstochen. Warum die Frau ihre Kinder getötet hat, ist derzeit unklar. Das LAPD ermittelt.

In Los Angeles hat eine Mutter offenbar ihre drei Kinder erstochen. Bild: AdobeStock / Anton Papulov

Horror-Fund in Los Angeles: In einer Wohnung im Stadtteil Reseda wurden die Leichen von drei Kindern entdeckt. Sie wurden offenbar erstochen. Wie das Los Angeles Police Department (LAPD) mitteilt, waren alle Kinder jünger als fünf Jahre. Mittlerweile verhaftete die Polizei die einzige Verdächtige: die Mutter der Kinder.

Drei Leichen gefunden in Los Angeles! Hat die Mutter ihre Kinder erstochen?

Die Großmutter soll die Leichen ihrer Enkelkinder am Samstagmorgen (10.04.2021) in der Wohnung gefunden haben, heißt es in einem Bericht von "People" unter Berufung auf LAPD-Chef David Bambrick. Sie alarmierte die Rettungskräfte. Doch für die Kinder kam jede Hilfe zu spät. Von der Mutter der Kinder fehlte zu dem Zeitpunkt jede Spur. Die Polizei gab umgehend eine Öffentlichkeitsfahndung nach Liliana Carrillo heraus. Wenig später konnte die 30-Jährige nach einer Verfolgungsjagd festgenommen werden. Bislang ist die sowohl die genaue Todesursache als auch das Motiv unklar.

Polizei ermittelt: Kindsvater kämpfte vergeblich um Sorgerecht

Die Nachricht über den Tod seiner Kinder traf den Vater hart. Er sei am Boden zerstört. Wie seine Cousine Teri Miller gegenüber NBC Los Angeles sagte, habe er versucht, das Sorgerecht für die drei Kinder zu bekommen. Das jüngste der Kinder war gerade einmal sechs Monate alt. Was trieb die Mutter zu solch einer schrecklichen Tat? Die Polizei ermittelt.

Lesen Sie auch: Erschlagen, zerstückelt, erstickt! Die grausamsten Morde aller Zeiten

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser