Uhr

Horror-Bluttat in England: Britischer Multimillionär auf seinem Anwesen erstochen

Es ist eine erschütternde Bluttat, die sich in England ereignet hat. Ein britischer Multimillionär wurde auf seinem Anwesen erstochen. Auch seine Partnerin erlitt Stichverletzungen. Die Polizei nahm einen 34-jährigen Verdächtigen fest.

Ein britischer Multimillionär wurde auf seinem Anwesen erstochen Bild: (Symbolbild) AdobeStock/showcase

Es erinnert an einen Horrorfilm oder Psychothriller, was sich nahe dem englischen Gillingham abgespielt hat: Ein reicher Hotelier wird auf seinem Anwesen brutal hingerichtet, auch eine Frau wird verletzt. Ein Verdächtiger wird von der Polizei gestellt.

Multimillionär (83) ermordet auf seinem Anwesen gefunden

Nach dem Tod eines britischen Multimillionärs ist ein 34-jähriger Verdächtiger festgenommen worden. Der 83 Jahre alte Hotelier war am Mittwochabend tot auf seinem Anwesen nahe der englischen Stadt Gillingham aufgefunden worden, wie unter anderem die BBC berichtete.

Partnerin des Hoteliers ebenfalls mit Stichwaffe verletzt

Auch eine Frau - wohl seine Partnerin - erlitt Stichverletzungen. Die Polizei stoppte den Tatverdächtigen in seinem Fahrzeug in London und nahm ihn wegen des Mordverdachts fest. Da auch er verletzt war, wurde er zunächst ins Krankenhaus gebracht.

Gier als Mordmotiv? Opfer und Täter kannten einander

Den Berichten zufolge sollen sich der junge Mann und das Opfer gekannt haben. Das Vermögen des Geschäftsmanns und seiner Familie wurde laut der "Sunday Times Rich List" im vergangenen Jahr auf rund 300 Millionen Pfund (rund 345 Millionen Euro)geschätzt. Das Motiv der Bluttat ist derzeit unklar.

Schon gelesen? Frau schießt auf Spinne und trifft Mädchen in Hals

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bua/news.de/dpa

Themen: