04.01.2021, 11.53 Uhr

Kaltblütiger Mord in England: Fünf Jugendliche stechen 13-Jährigen ab - tot

Grauenhafte Szenen müssen es gewesen sein, die sich in England abgespielt haben. Fünf Jugendliche ermordeten einen 13-jährigen Teenager auf einem Feld in Reading. Die jungen Menschen sollen mit Messern auf den jungen Mann eingestochen haben, bis er tot war.

Die englische Stadt Reading steht unter Schock: Fünf Jugendliche sollen sich zu einem kaltblütigen Mord an einem Teenager verschworen haben. Bild: (Symbolbild) Elvira/AdobeStock

Erschreckende Neuigkeiten sind es, die uns am Montag aus England erreichten: Fünf Jugendliche sollen einen 13-Jährigen auf einem Feld in Reading brutal ermordet haben. Das berichtet der britische "Mirror".

Junge wurde noch am Tatort für tot erklärt

Nach dem Vorfall in Reading am Sonntag ist eine Mordermittlung eingeleitet worden. Die Polizei war Berichten zufolge kurz vor 16 Uhr über eine Messerstecherei in den Feldern im Emmer Green-Gebiet der Stadt gerufen worden. Ein Junge wurde am Tatort für tot erklärt. Die Polizei gab an, seine nächsten Angehörigen seien informiert worden, aber es habe keine formelle Identifizierung stattgefunden.

Fünf Jugendliche wegen "Verschwörung zum Mord" verhaftet

Laut der Polizei von Thames Valley wurden vier Jungen und ein Mädchen im Alter von 13 bis 14 Jahren wegen des Verdachts der Verschwörung zum Mord festgenommen. Polizeiermittler bezeichneten den mutmaßlichen Mord als "schockierend" und forderten alle Zeugen auf, sich zu melden.

Polizei sucht nach Zeugen - fünf Jugendliche bleiben in Haft

Der leitende Ermittlungsbeamte, Kevin Brown, sagte: "Dies ist nach wie vor eine aktive Untersuchung, und eine große Tatortüberwachung bleibt bestehen. Wir haben im Zusammenhang mit diesem tragischen Vorfall fünf junge Menschen festgenommen, aber ich möchte jeden, der Informationen über das, was gestern passiert ist, hat, auffordern, Kontakt mit der Polizei von Thames Valley aufzunehmen."

Er fuhr fort: "Es wird für einige Tage eine sehr beträchtliche Polizeipräsenz in der Gegend der St. Barnabus Road und des Gravel Hill geben, und wir haben eine sehr große Szenenüberwachung eingerichtet."

Polizei bittet Hundebesitzer um Zeugenaussagen

"Ich bitte jeden, der heute Nachmittag in Gravel Hill unterwegs war und etwas beobachtet hat, was unserer Untersuchung helfen könnte, darum, Kontakt mit der Polizei aufzunehmen, falls Sie dies noch nicht getan haben."

Brown fügte hinzu: "Dies ist ein Bereich, der von Gassigehern ausgiebig genutzt wird, und ich glaube, dass es Zeugen für diesen schrecklichen Vorfall gegeben hat oder dass die Täter den Bereich möglicherweise schnell verlassen haben."

Brown fuhr fort: "In ähnlicher Weise gehen viele Familien in der Gegend spazieren. Wenn also zu dieser Zeit jemand in der Gegend Fotos gemacht hat, überprüfen Sie diese bitte und kontaktieren Sie uns, wenn Sie etwas Verdächtiges entdeckt haben."

Polizei geht von flüchtigen Tatverdächtigen aus

Der Kommandeur des örtlichen Polizeibereichs für Reading, Nick John, fügte hinzu: "Dies ist ein schockierender Vorfall, und ich möchte der Gemeinde versichern, dass wir unermüdlich daran arbeiten, die Täter zu lokalisieren und in Gewahrsam zu nehmen."

Schon gelesen?Mann lässt Frau in Wohnung verwesen - verhaftet

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser