08.04.2021, 14.40 Uhr

Wetter im April 2021 aktuell: Schnee bis ins Flachland! DIESES Tief saugt neue Kaltluft an

Zwar sorgt Hoch Peggy kurzzeitig für sonniges und mildes Wetter, doch schon am Wochenende droht erneut Ungemach. Aufeinanderprallende Luftmassen sorgen für Gewitteralarm und nächste Woche ist erneut Schnee möglich.

Schon nächste Woche droht erneut Schnee im Flachland. Bild: AdobeStock / SHS Photography

Nach Graupelschauern, Schnee und Frost verabschiedet sich das kühle Aprilwetter vorerst aus Deutschland. Doch die Prognosen für die kommenden Tage verheißen nichts Gutes. Demnach drohen erneut ergiebige Regen- und sogar Schneefälle.

Typisches Aprilwetter in Deutschland 2021: Warme Temperaturen im Süden, Kälteschock im Norden

"Das Wetter beruhigt sich Dank Hoch Peggy nur kurz, denn Tiefdruckgebiete über Nord- und Südwesteuropa übernehmen bereits am Freitag die Regie", heißt es beim Deutschen Wetterdienst (DWD) am Donnerstag. Dabei gelange kühle und feuchte Luft in den Norden, während sich im Süden milde und trockenere Luft ausbreite. Am Freitag werden im Norden viele Wolken und gelegentlich etwas Regen erwartet. Sonst gibt es den Prognosen zufolge einen überwiegend trockenen Sonne-Wolken-Mix. Die Temperaturen klettern im Norden auf 8 bis 11, am Oberrhein auf bis zu 18 Grad. An den Küsten und in manchen Berglagen kann es zu stürmischen Böen kommen.

Gewitter, Regen, Schnee! Frankreich-Tief befeuert Luftmassengrenze

Doch so richtig frühlingshaft wird das Wochenende laut Vorhersage allerdings nicht überall. Wie "kachelmannwetter.com" meldet, breitet sich dann nämlich ein Tief von Frankreich über Deutschland aus. An der Vorderseite des Tiefs strömt sehr milde Luft nach Deutschland, auf der Rückseite bringt es Kaltluft zu uns. Im Westen und Nordwesten drohe daher am Samstag zeitweise Regen. Doch damit nicht genug: Zwischen der kühlen feuchten Luft im Norden und der warmen trockenen Luft im Süden bildet sich eine Luftmassengrenze. In diesem breiten Streifen über der Mitte des Landes müsse am Wochenende nicht nur mit Regen sondern auch mit Gewittern gerechnet werden.  

Schnee im Flachland! Tief rauscht über Deutschland und sorgt für Vb-ähnliche Wetterlage

Und auch für die nächste Woche deuten die Wettermodelle erneut Schnee an. Dann könnte nämlich neue Kaltluft nach Deutschland strömen. Schuld ist das Tief aus Frankreich, das dann über Deutschland hinwegfegt und auf der Rückseite polare Kaltluft ansaugt. Bei "kachelmannwetter.com" ist von einer Vb-ähnlichen Wetterlage die Rede. Auf der Vorderseite strömt dann nämlich mildere Luft aus dem Süden ein und könnte somit erneut für starke Regen- und Schneeschauer in tieferen Lagen sorgen. Jedoch ist diese Vorhersage noch äußerst ungenau.

Lesen Sie auch: Winter-Horror am Wochenende? Meteorologen warnen vor Luftmassengrenze.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser