04.04.2021, 07.36 Uhr

Unwetter im April 2021: Winter-Schock nach Ostern! HIER drohen 20 Zentimeter Neuschnee

Während sich das Wetter an den Osterfeiertagen eher wechselhaft zeigt, sorgt polare Kaltluft am Ostermontag für eine Rückkehr des Winters. In einigen Regionen Deutschlands sollen bis zu 20 Zentimeter Neuschnee möglich sein.

Meteorologen warnen vor Wintereinbruch nach Ostern. Bild: AdobeStock / serikbaib

An den Osterfeiertagen zeigt sich das Wetter wechselhaft. Der Wetterdienst hat für einige Regionen bereits Warnungen herausgegeben. Doch damit nicht genug: An Ostermontag flutet eine polare Kaltfront das Land und bringt den Winter zurück.

Wechselhaftes April-Wetter an Ostern 2021: Wetterdienst warnt vor Gewittern und Nachtfrost

Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) soll es am Gründonnerstag (01.04.2021) inweiten Teilen Deutschlands zwar heiter und sonnig werden, doch im Norden und Osten droht wechselhaftes Wetter. Tief Siegfried sorgt dort im Tagesverlauf für dichte Wolkenfelder und örtliche Regenschauer. Die Tageshöchstwerte liegen laut DWD im Norden bei 8 bis 15 Grad, ansonsten können die Temperaturen wieder auf frühlingshafte 15 bis 26 Grad steigen. In der Nordosthälfte ist mit leicht böigem Wind aus nördlichen Richtungen zu rechnen, ansonsten weht der Wind nur schwach. Am Nachmittag soll es im zentralen Mittelgebirgsraum und an den Alpen einzelne Schauer geben. Im Alpenraum sind lokale Gewitter nicht ausgeschlossen.

Dieses Wetter zieht sich dann über die Osterfeiertage fort. Auch an Karfreitag (02.04.2021) bleibt es nämlich wechselhaft. Sonne, Wolken, Regen und Gewitter wechseln sich ab. Zudem warnt der DWD vor stürmischen Böen aus Nordwesten. Betroffen seien exponierte Abschnitte der schleswig-holsteinischen Nordsee- und vorpommerschen Ostseeküste. In der Nacht zum Samstag müsse im Bergland sogar mit Schnee gerechnet werden. Am Wochenende kühlen sich die Temperaturen dann bereits deutlich ab. Am Karsamstag (03.04.2021) soll es zwar Auflockerungen und längere sonnige Abschnitte geben, doch über 15 Grad klettert das Quecksilber nicht mehr. Nachts droht sogar Frost. Der Ostersonntag (04.04.2021) zeigt sich ähnlich. Doch der große Knall droht uns am Ostermontag.

Kaltfront flutet Deutschland! 20 Zentimeter Neuschnee nach Ostermontag

Wie "kachelmannwetter.com" meldet, erreicht uns am 05.04.2021 eine markante Kaltfront aus dem Nordwesten. Die Meteorologen warnen vor einem Wintereinbruch mit Schnee- und Graupelschauern, auch in tieferen Lagen. Rückseitig strömt nämlich polare Kaltluft ein.

Jedoch sind sich die Wettermodelle bislang uneins darüber, wie schnell die Kaltfront nach Deutschland strömt. Während in der Südosthälfte der Republik vorerst noch Temperaturen bis 15 Grad möglich seien, soll es im Nordwesten bereits deutlich kälter werden. Bis Dienstag soll die Kaltfront schließlich die Alpen erreicht haben. Dort und in den Mittelgebirgen soll es teils kräftig schneien. Laut DWD sollen bereits in der Nacht zum Dienstag in den Alpen bis zu 20 Zentimeter Neuschnee möglich sein. Für den Mittwoch hat der Wetterdienst bereits eine Warnung vor Dauerschneefall mit mehr als zehn Zentimetern Neuschnee innerhalb von 12 Stunden herausgegeben.

Lesen Sie auch:Macht der April wieder, was er will? DAS sagt der 100-jährige Kalender.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser