Uhr

Wetter im April 2021: Temperatursturz an Ostern! Sorgt Hoch Odette für Wintereinbruch?

Hoch Nicole lässt derzeit das Quecksilber kräftig nach oben klettern, doch schon an Gründonnerstag soll damit Schluss sein. Die Luftmassen ändern sich und Hoch Odette übernimmt die Macht. Droht uns ein Wintereinbruch mit Schnee?

Kommt der Winter an Ostern zurück? Bild: AdobeStock / EwaStudio

Nach einer sonnigen Karwoche mit teilweise frühsommerlichen Temperaturen steht Deutschland ein kühles Oster-Wochenende bevor.

Wetter im März und April 2021: Bis zu 26 Grad durch Afrika-Hitze! Hoch Nicole fegt Saharastaub nach Deutschland

Bis dahin bleibt es ungewöhnlich mild. Hoch Nicole bringt warme Wüstenluft von Nordafrika bis nach Mitteleuropa. Dadurch wird es hierzulande nicht nur frühsommerlich warm, auch die Konzentration an Staub in der Luft steigt. Durch den Saharastaub kann es nicht zu verstärktem Morgen- und Abendrot kommen, sondern bei Niederschlag auch zu Blutregen. Der wärmste Tag der Karwoche wird laut DWD der Mittwoch. Dann steigen die Werte vor allem im Süden und Südwesten auf 22 bis 26 Grad. Nur an der Küste und auf den Inseln pendeln die Höchstwerte lediglich zwischen 12 und 19 Grad. "Die Temperaturen der nächsten Tage sind schon außergewöhnlich", heißt es vom Deutschen Wetterdienst (DWD).

Wetter an Ostern 2021: Kaltlufteinbruch! Temperaturen purzeln ab Gründonnerstag

Im Laufe der Woche wird Hoch Nicole jedoch deutlich schwächer und macht den Weg für das Hoch Odette frei. Noch befindet es sich über dem Atlantik, doch an den kommenden Tagen weitet es seinen Einfluss bis nach Deutschland aus. Zeitgleich kommt eine Kaltfront aus dem Norden angerauscht. Hoch Odette nimmt dieser jedoch die Kraft. Ab Gründonnerstag rechnen Meteorologen mit einem Temperatursturz in Deutschland. Wie "weather.com" berichtet, sinkt die Schneefallgrenze von 2.600 Metern auf 300 Meter. Doch schneien wird es kaum. Durch den Hochdruck und die hohe Trockenheit der Luft kommt es nur vereinzelt zu wenig Niederschlag.

"An Ostern sind wir dann wieder auf einem für die Jahreszeit normalen Temperaturniveau", prophezeit der DWD. Demnach liegen die Temperaturen an Ostern in Deutschland nur noch bei 12 bis 16 Grad. "Schlecht wird das Wetter an Ostern aber nicht", gibt ein DWD-Meteorologe Entwarnung. In den meisten Regionen bleibe es trocken und vergleichsweise sonnig. Nur im Südosten Deutschlands müsse an den Feiertagen mit ein paar Regenschauern gerechnet werden.

Weiße Ostern abgesagt! Meteorologen erteilen Wintereinbruch eine Abfuhr

Für Ostermontag sind sich die Wettermodelle jedoch noch unsicher: Während das amerikanische Modell mit einem heftigen Wintereinbruch in Deutschland rechnet, soll es laut europäischem Modell nach Ostern in Südwestengland bis zu 50 Zentimeter Schnee geben. Die "weather.ocm"-Meteorologen bewerten diese Berechnungen jedoch als eher unwahrscheinlich. Weiße Ostern wird es in diesem Jahr also eher nicht geben.

Lesen Sie auch:Unwetter, Schnee und Regen! So wird das Wetter im Saturnjahr laut Hundertjährigem Kalender.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sba/news.de/dpa