Von news.de-Redakteurin - Uhr

Sternschnuppen im April 2021: Rosa Supermond und Co.! DIESE Spektakel dürfen Sie nicht verpassen

Auch wenn die Dunkelheit seit der Zeitumstellung erst später einsetzt, dürfen sich Hobbyastronomen auf einige Highlights im April 2021 freuen. Alles zur besten Beobachtungszeit von Sternschnuppen, Supermond und Asteroiden in Erdnähe lesen Sie hier.

Im April dürfen sich Hobbyastronomen auf einige Highlights am Himmel freuen. Bild: AdobeStock / Inga-Av

Hobbyastronomen dürfen sich im April auf einige Highlights freuen: Neben Sternschnuppen wartet auch ein riesiger Supermond auf.

Vollmond am 27.04.2021: Rosa Supermond erhellt April-Nächte

Am 27.04.2021 erreicht der Erdtrabant um exakt 5.32 Uhr (Sommerzeit) seine Vollmondphase. Am selben Tag kommt der Mond in extreme Erdnähe (Perigäum). Dann trennen ihn nur noch357.380 Kilometer von der Erde.Da die leuchtende Mondscheibe durch diese relativ kurze Entfernung größer als normalerweise wirkt, bezeichnet man den Mond dann auch als Supermond. Trotz des spektakulären Anblicks kann die Nähe zur Erde auch zu Problemen führen: Springfluten und erhöhte Spannungen in der Erdkruste können den Supermond begleiten. Letztere könnten sich an den Folgetagen entladen.

Wie die anderen Monde im Jahresverlauf trägt auch der April-Vollmond einige andere Namen wie zum Beispiel: Grasmond, Eimond, Wandelmond und Pink Moon. Woher die Namen stammen, ist nicht bei jedem im Detail überliefert. Die meisten Mondnamen gehen allerdings auf jahreszeitliche Beobachtungen in der Natur zurück.

Sternschnuppen der Lyriden im April 2021

Zwischen dem 16. und 24. April 2021 flammen die Sternschnuppen der Lyriden am Himmel auf.  Sein Maximum erreicht der Meteorstrom in der Nacht vom 22. auf den 23. April. Dann flammen rund zwanzig Leuchtkugeln pro Stunde auf. Die beste Beobachtungszeit sind die beiden Stunden nach Mitternacht. Jedoch stört in diesem Jahr das Mondlicht die Beobachtung.

XXL-Asteroiden am 24.04.2021 - Alle Gesteinsbrocken in Erdnähe im Überblick

Beinahe täglich nähern sich gigantische Gesteinsbrocken der Erde - so auch im April 2021. Glücklicherweise sind die meisten in sicherer Entfernung. Die Nasa behält dennoch einige von ihnen im Blick. Sicher ist sicher. Immerhin könnte einer seine Flugbahn verlassen und mit der Erde kollidieren. Die größten Asteroiden im März in Erdnähe finden Sie hier:

Name Datum Entfernung zur Erde Durchmesser
Asteroid 2016 QE45 24.04.2021, 3.48 Uhr 5,1 Mio Kilometer 120 - 270 Meter
Asteroid 2021 FK3 24.04.2021, 17.06 Uhr 5,7 Mio Kilometer 95 - 210 Meter

Alle Angaben ohne Gewähr!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de/dpa