19.03.2021, 09.01 Uhr

Gruppenvergewaltigung in Indien: 15-jähriges Mädchen acht Tage lang von 20 Männern vergewaltigt

Schockierende Nachrichten erreichen uns aktuell aus Indien. Medienberichten zufolge wurde ein 15 Jahre altes Mädchen von insgesamt 20 Männern über einen Zeitraum von acht Tagen vergewaltigt. Die Schülerin wurde entführt, unter Drogen gesetzt und anschließend missbraucht.

Ein Mädchen in Indien wurde acht Tage lang missbraucht. Bild: AdobeStock/ AungMyo (Symbolbild)

Erneut sorgt eine Gruppenvergewaltigung in Indien für Entsetzen. Wie aktuell das britische Nachrichtenportal "Daily Star" berichtet, wurde ein 15 Jahre altes Mädchen in Jhalawar City in Zentralindien entführt, unter Drogen gesetzt und anschließend acht Tage lang von insgesamt 20 Männern vergewaltigt. Vier seiner Peiniger sollen noch minderjährig gewesen sein.

Gruppenvergewaltigung in Indien: 15-jähriges Mädchen entführt und vergewaltigt

Ereignet hatte sich die Tragödie am 25. Februar diesen Jahres. Wie die Schülerin gegenüber der Polizei erklärte, war sie an diesem Tag gemeinsam mit einer Freundin und einer weiteren Person nach Jhalawar City gebracht worden in der Annahme, sie würden einkaufen gehen und ihr eine neue Schultasche kaufen. Doch dazu sollte es niemals kommen.

Missbrauchs-Martyrium: Mädchen unter Drogen gesetzt und von 20 Männer missbraucht

Gemeinsam mit ihren Begleitern wurde sie in einen Park gebracht, wo zwei oder drei andere Personen zu ihnen kamen. Dem Mädchen zufolge wurde es noch im Park unter Drogen gesetzt und zum ersten Mal vergewaltigt. Schließlich habe man sie weggebracht, acht Tage lang festgehalten und währenddessen wiederholt missbraucht. Laut "Daily Star" wurden bisher insgesamt 18 Personen, darunter die vier Minderjährigen, im Zusammenhang mit dem abscheulichen Verbrechen festgenommen.

Zwei Polizeibeamte wegen Fahrlässigkeit bei den Ermittlungen suspendiert

Zudem wurde bestätigt, dass zwei Polizeibeamtewegen Fahrlässigkeit bei den Ermittlungen suspendiert worden sind. Der Superintendent der Polizei, Sharad Choudhary, sagte, die beiden Beamten hätten "auch nach 10 Tagen des Verbrechens nicht gehandelt". Der Vorsitzende des Kinderhilfeausschusses, Kaniz Fatima, und das Mitglied Madhubala Sharma besuchten am Dienstag das Haus des Opfers und nahmen Erklärungen von dem Mädchen und seiner Mutter auf.

Gruppenvergewaltigung! Männer missbrauchen und ermorden 12-Jährige

Immer wieder kommt es in Indien zu abscheulichen Vergewaltigungen wie dieser. Erst Mitte Februar sorgte ein ähnlicher Fall für Schlagzeilen. Ein 12-jähriges Mädchen wurde von mehreren Männern missbraucht und ermordet. Die Eltern des Kindes suchten Hilfe bei der Polizei, gerieten jedoch an einen skrupellosen Beamten, der den Fall unter den Teppich kehren wollte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser