Uhr

Missgebildetes Hundebaby geboren: Ein Auge, zwei Zungen! Züchterin konserviert toten Zyklopen-Welpen

Da staunte eine Hundezüchterin auf den Philippinen nicht schlecht: Ihre Hündin brachte zwei Welpen zur Welt, eines davon hatte zwei Zungen, aber nur ein Auge. Das Zyklopen-Hündchen wurde kurzerhand konserviert und ausgestellt.

Als ihre Hündin zwei Junge warf, staunte eine Züchterin auf den Philippinen Bauklötze - ein Hundebaby sah aus wie ein Zyklop (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / somchaikhun

Für Tierfreunde ist es ein ganz besonderes Ereignis, wenn ein Rudel Hundewelpen zur Welt kommt. Auch eine Züchterin auf den Philippinen blickte dem Tag mit Vorfreude entgegen, als ihre Hündin Junge bekommen sollte. Doch die Entbindung sollte der Tierfreundin aus der Provinz Aklan aus einem ganz besonderen Grund für immer in Erinnerung bleiben.

Hundezüchterin geschockt! Hündin bringt missgestalteten Welpen zur Welt

Dass die Hündin von Züchterin Amie de Martin überhaupt Welpen werfen konnte, war ein kleines Wunder der Natur - das Tier befand sich bereits im fortgeschrittenen Alter und sei eigentlich nicht mehr fortpflanzungsfähig gewesen. Dennoch erblickten zwei Hundewelpen das Licht der Welt. Das erste Hundebaby war putzmunter und gesund, doch der zweite Welpe ließ die Züchterin staunen.

Hundebaby mit einem Auge und zwei Zungen geboren

Das kleine Wesen sah nämlich nicht aus wie ein normales Hundebaby. Anstelle von zwei Augen hatte die missgebildete Kreatur nur ein Auge, aus der deformierten Schnauze ragten zwei Zungen hervor. Kurz nach der Geburt hatte der kleine Hund, wie ein Anfang Februar veröffentlichtes Video der Züchterin beweist, schwerwiegende Probleme beim Atmen. Auch fiel es dem Welpen schwer, mit seiner missgebildeten Schnauze zu trinken.

Hundebaby "Cyclops" lebt nach seinem Tod als Ausstellungsstück im Glaskasten weiter

Züchterin Amie de Martin tat zwar alles in ihrer Macht Stehende, um dem missgebildeten Hundebaby mit Fläschchennahrung und Unterstützung eines Tierarztes den Start ins Leben zu erleichtern, doch die Deformationen sollten sich als zu schwerwiegend herausstellen. Wenige Stunden nach der Geburt starb das Hundebaby - die oberen Atemwege des kleinen Hundes waren zu deformiert, als dass das Tier hätte normal atmen können. Trotzdem wird der kleine Hund für die Züchterin stets etwas besonderes sein: Die Tierliebhaberin hat den auf den Namen "Cyclops" getauften Welpen kurzerhand konservieren lassen und in einem Glaskästchen aufgebahrt.

Tierarzt vermutet Ursachen für Zyklopen-Missbildung

Als Ursache für die Missbildungen vermutete der behandelnde Tierarzt, das Muttertier könnte während der Tragezeit Giftstoffe zu sich genommen haben, was die Entwicklung des Welpen beeinträchtigt haben könnte. Auch das fortgeschrittene Alter des Muttertiers könnte ein Grund dafür sein, dass sich der Nachkomme nicht normal entwickelte.

Schon gelesen? Mensch-Hund-Kreatur gesichtet! Treibt HIER ein Werwolf sein Unwesen?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Themen: