29.01.2021, 10.07 Uhr

Inzest-Familie wegen Mordes vor Gericht: Frau ermordet und zerstückelt Partner vor Inzest-Hochzeit mit eigenem Vater

Von dem perversen Wunsch geleitet, ihren eigenen Vater zu heiraten, wurde eine Frau aus dem US-Bundesstaat West Virginia zur Mörderin: Amanda McClure und ihre Schwester ermordeten und zerstückelten Thomas McGuire auf bestialische Weise.

Inzest als Mordmotiv: Thomas McGuire musste einen grausamen Tod sterben, damit seine Frau ihren eigenen Vater heiraten konnte (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / mehaniq41

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie ein frischgebackenes Ehepaar seine Hochzeitsnacht genießen kann - das Zerteilen einer Leiche gehört jedoch nicht zu den klassischen Beschäftigungen von Frischvermählten. Amanda McClure jedoch machte da eine Ausnahme - kurz vor ihrem Ja-Wort wurde die US-Amerikanerin zur blutrünstigen Mörderin.

Mord für Inzest-Hochzeit: Amanda McClure ermordet Partner vor Eheschließung mit eigenem Vater

Wie aktuell im britischen "Daily Star" zu lesen ist, war Amanda McClure aus Skygusty im US-Bundesstaat West Virginia von dem Gedanken besessen, ihren eigenen Vater Larry McClure zu heiraten. Um die inzestuöse Beziehung zwischen Vater und Tochter durch eine Hochzeit zu einer Ehe zu machen, musste jedoch Amanda McClures Partner aus dem Weg geräumt werden. Kurzerhand schmiedete die zum Tatzeitpunkt 31-Jährige einen abscheulichen Plan, um Thomas McGuire, so der Name ihres Mannes, zu ermorden.

Mord-Komplett zwischen Schwestern: Thomas McGuire wurde betäubt, erdrosselt und erschlagen

Gemeinsam mit ihrer Schwester Anna Marie Choudhary ersann Amanda McClure ihren mörderischen Plan. Thomas McGuire wurde kurzerhand mit Drogen vollgepumpt, mit einem Müllbeutel erdrosselt und kaltblütig erschlagen, bevor das Schwestern-Duo den Leichnam in einem Grab verscharrte. Dort sollte das Mordopfer jedoch nicht seine letzte Ruhestätte finden: Larry McClure schlug vor, die Leiche zu exhumieren und an anderer Stelle erneut zu begraben.

Leichenschändung in der Hochzeitsnacht: Mordopfer mit Holzstöcken verstümmelt

Kaum war das Leben aus Thomas McGuire gewichen, schritt Amanda McClure mit ihrem Vater Larry McClure vor den Traualtar - das Paar heiratete am 11. März 2019, mit Anna Marie Choudhary als fröhlicher Trauzeugin. Kurz nach der Hochzeitsnacht machte sich das frisch verheiratete Inzest-Paar daran, die Leiche von Thomas McGuire zu zerstückeln - vor Gericht wurde zudem das grauenhafte Detail offenbart, dass Thomas McGuire Holzstöcke in den leblosen Körper gerammt wurden.

Schon gelesen? Söhne vergewaltigen 5-Jährige! Eifersüchtige Mutter erwürgt Mädchen

Lange Haftstrafen für Mörder-Schwester und Inzest-Vater

Der perfide Mordfall beschäftige die Gerichte in den USA bereits seit Monaten. Larry McClure wurde bereits zu einer lebenslangen Haftstrafe wegen Mordes ohne Aussicht auf Begnadigung verurteilt, obwohl er vor Gericht beteuerte, seine Tochter Amanda sei die Rädelsführerin und wahre Mörderin von Thomas McGuire gewesen. Amanda McGuire kassierte bereits im Oktober 2020 eine Haftstrafe, die sie 40 Jahre hinter Gitter bringt. Lediglich das Urteil gegen Anna Marie Choudhary steht noch aus - der Angeklagten drohen bis zu 40 Jahre hinter Gittern, nachdem sie sich des Totschlags schuldig bekannte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de