26.01.2021, 15.05 Uhr

Blowjob an der Bushaltestelle: 3 Jahre Knast wegen Oralsex! Pärchen in U-Haft

Sich außerhalb des heimischen Schlafzimmers sexuellen Praktiken hinzugeben ist in Indonesien keine gute Idee. Einem Pärchen, das an einer Bushaltestelle leidenschaftlichen Oralsex hatte, drohen nun knapp drei Jahre Knast.

Oralsex auf offener Straße könnte ein frivoles Pärchen aus Indonesien jahrelang hinter Gitter bringen (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / kopitinphoto

Frischverliebte dürften das Dilemma kennen: Man ist mit der Partnerin oder dem Partner in der Öffentlichkeit unterwegs und kann kaum die Finger voneinander lassen. Die einen begnügen sich mit Händchenhalten, andere können oder wollen ihre leidenschaftliche Knutscherei partout nicht ausschließlich in den heimischen vier Wänden ausleben. Und dann sind da noch die ganz Verwegenen, die im Rausch der Hormone selbst vor sexuellen Praktiken in aller Öffentlichkeit nicht zurückschrecken.

Erregung öffentlichen Ärgernisses wird in Indonesien knallhart bestraft

Den Straftatbestand der Erregung öffentlichen Ärgernisses regelt Paragraph 183a im Strafgesetzbuch - Lüstlingen, die sich dessen schuldig machen, droht in Deutschland eine Freiheitsstrafe bis zu zwölf Monaten oder eine Geldbuße. In anderen Ländern sind Konsequenzen für Frivolitäten allerdings deutlich schärfer.

Pärchen bei Blowjob in der Bushaltestelle gefilmt - Polizei ermittelt

In Indonesien beispielsweise dürfte all jenen, die sich abseits ihrer privaten Häuslichkeit zu sexuellen Handlungen hinreißen lassen, die Lust auf Freiluftsex beim Anblick der drohenden Strafen vergehen. Einem Pärchen in Jakarta, der Hauptstadt Indonesiens, dürfte das jedoch in einem schwachen Moment entfallen sein: Die beiden Turteltäubchen wurden, so ist es unter anderem in der britischen "Sun" zu lesen, beim hemmungslosen Oralsex an einer Bushaltestelle erwischt. Dummerweise wurde der Blowjob, mit dem sich das Paar die Wartezeit auf den Bus verkürzte, von einem vorbeifahrenden Taxifahrer gefilmt, der das pikante Material an die Polizei weiterleitete.

Frivoles Paar genießt Oralsex am Straßenrand

Seitens der Behörden war die Begeisterung über das Videomaterial gedämpft. Die Aufnahme zeigt eine junge Frau auf der Bank einer Bushaltestelle im Bezirk Kramat Raya sitzend, wie sie ihren Freund, der seine Hände auf ihre Schultern gelegt hat, oral befriedigt. Selbst Rufe entsetzter Passanten, das Pärchen möge sich ein Zimmer nehmen, hielten die Turteltäubchen nicht von dem pikanten Treiben ab. Erst als sich Augenzeugen dem Paar näherten, ergriffen die Exhibitionisten die Flucht.

Knapp drei Jahre Haft drohen! Sex-Pärchen wird von Polizei vernommen

Die Polizei brauchte trotzdem nicht lange, um die Identitäten der beiden Personen festzustellen. Aufnahmen von Überwachungskameras der Umgebung halfen, den Fluchtweg des Paares zu rekonstruieren und die beiden Lüstlinge schließlich festzunehmen. Das Paar wird nun in U-Haft zu den Vorwürfen der Erregung öffentlichen Ärgernisses befragt. Dass das Blowjob-Duo mit einem blauen Auge davonkommt, ist unwahrscheinlich: Dem Paar blühen Haftstrafen von bis zu zwei Jahren und acht Monaten für ihr frivoles Abenteuer.

Schon gelesen? Oralsex am Strand? DIESES Foto ist zweideutig

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser