Bundestagswahl 2021

Landtagsabgeordnete Demuth fordert Armin Laschets Rücktritt

Nach 16 Jahren Kanzlerschaft von Angela Merkel stürzt die Union mit Armin Laschet auf ein Rekordtief, die SPD mit Olaf Scholz legt zu. Laut vorläufigem Ergebnis hat die SPD gewonnen. Alle aktuellen News zur Bundestagswahl 2021 gibt es hier.

mehr »
Uhr

Sexuelle Belästigung in Mannheim: Zeugen gesucht! 15-Jährige im Schwimmbad begrapscht

Im Herzogenriedbad in Mannheim kam es zu einer entsetzlichen Grapsch-Attacke auf ein 15 Jahre altes Mädchen. Im Sprudelbecken wurde die Jugendliche von einem 23-Jährigen am Po und Oberschenkel befummelt. Die Polizei sucht händeringend nach Zeugen oder weiteren Opfern.

In Mannheim wurde eine 15-Jährige im Schwimmbad befummelt. Bild: AdobeStock/ Win Nondakowit

Schock für eine 15-Jährige im Herzogenriedbad in Mannheim. Das junge Mädchen wurde im Sprudelbecken von einem Unbekannten sexuell belästigt. Laut Polizei hat der junge Mann die Jugendliche unter Wasser am Po sowie am Oberschenkel befummelt, woraufhin das Mädchen sich verbal zur Wehr gesetzt habe und schleunigst aus dem Becken geflohen sei.

Sexuelle Belästigung in Mannheim: Mädchen (15) im Schwimmbad begrapscht

Unter Tränen berichtete sie dem Bademeister von der Grapschattacke, der daraufhin die Polizei verständigte. Diese konnte den Sex-Täter schließlich festnehmen. Nach Durchführung erster polizeilicher Maßnahmen wurde der 23-Jährige schließlich wieder entlassen. Die Polizei sucht nun händeringend nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder weiteren Opfern, die von dem Mann belästigt wurden.

Zeugen gesucht! Wer hat die Grapsch-Attacke beobachtet?

Der 23-Jährige trug zum Zeitpunkt der Tat einen Vollbart sowieeinen schwarzen Haarreif in seinen dunklen Haaren. Es handelt sich um einen südosteuropäischen Phänotyp, der etwa 1,83 m groß sein soll.Auf dem Brustkorb ist eine Tätowierung deutlich erkennbar. Personen, die sachdienliche Hinweise zum Tathergang geben können oder selbst durch den Tatverdächtigen belästigt wurden, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0621/174-4444 zu melden.

Lesen Sie auch: Inzest-Albtraum! Vater missbraucht und schwängert Tochter (16)

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sba/news.de