24.08.2020, 18.40 Uhr

Asteroid 2018 VP1 in Nasa-News: Todes-Gefahr? Dieser Weltraum-Brocken rast bald auf die Erde zu

Schon in wenigen Wochen rast ein Asteroid sehr nah an der Erde vorbei. Eine Gefahr geht von ihm laut Esa zwar nicht aus, aber sein Abstand zur Erde lässt dennoch staunen. Der Gesteinsbrocken kommt uns näher als der Mond.

Ein Asteroid kommt der Erde im November gefährlich nah. Bild: AdobeStock/ SciePro

Regelmäßig kreuzen Asteroiden die Umlaufbahn unseres Planeten. Die wenigsten jedoch kommen der Erde gefährlich nah, sondern bewegen sich in einem sicheren Abstand von mehreren Millionen Kilometern. Doch es gibt auch andere, die unserem Planeten tatsächlich bedrohlich nah kommen. In wenigen Wochen zum Beispiel: Dann rast der Asteroid 2018 VP1 in einem geringen Abstand an der Erde vorbei. Angst vor einem Weltuntergang müssen wir jedoch nicht haben.

Asteroid2018 VP1 am 02.11.2020 in Erdnähe

Laut der Europäischen Weltraumbehörde Esa (European Space Agency) kommt uns der Asteroid 2018 VP1 am 02. November 2020 gefährlich nah. Entdeckt wurde der Gesteinsbrocken bereits am 3. November 2018. Laut Nasa ist der Asteroid 2018 VP191 Zentimeter breit, 2 Meter lang und wiegt 15 Kilogramm. Den Wissenschaftlern zufolge hat er am 02. November 2020, übrigens einen Tag vor den Präsidentschaftswahlen in den USA, eine Chance von 1:240, unseren Planeten zu treffen. Der geschätzte Abstand zur Erde schwankt zwischen 1,09 und 0,02 Lunar Distance, dies entspricht in Kilometern einem Abstand zwischen 418.560 und 7.680 Kilometern.

Kleinere Asteroiden für Erde ebenfalls potenziell gefährlich

Durch seine geringe Größe gehen die Weltraum-Experten davon aus, dass der Asteroid 2018 VP1 bereits beim Eintritt in die Erdatmosphäre verglühen wird. Doch auch kleine Gesteinsbrocken aus dem Weltall sollten nicht unterschätzt werden! Man erinnere sich nur an den Meteoriten von Tscheljabinsk. Im Jahr 2013 explodierte dieser über der russischen Stadt. Seine Größe wird von Experten auf 19 Meter geschätzt. Rund 7.000 Gebäude wurden beschädigt, etwa 1.500 Menschen verletzt. Die Explosion soll die zerstörerische Kraft von 30 bis 40 Hiroshima-Atombomben gehabt haben.

Diese Asteroiden kamen der Erde noch näher

Zwar kommt der Asteroid 2018 VP1 der Erde sehr nah, doch in diesem Jahr gab es weitere Weltraumbrocken, deren Abstand ebenfalls sehr gering war. So raste der Asteroid 2020 JJ am 4. Mai 2020 in einer Entfernung von 11.520 an unserem Planeten vorbei. Am 1. Februar 2020 kam der Asteroid 2020 CW uns bis auf 15.360 nah.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser