Uhr

Brutaler Mord in England: Dreifach-Mutter bei Spaziergang mit Messer angegriffen - tot!

Ein entspannter Spaziergang sollte für Gemma Cowey aus der Nähe von Norwich in England tödlich enden. Die 38-Jährige wurde kaltblütig niedergestochen und starb wenig später - drei kleine Kinder müssen nun ohne Mutter aufwachsen.

Eine dreifache Mutter ist in der Nähe von Norwich in England einer Messer-Attacke zum Opfer gefallen (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / Elvira

Es ist eine Tat, die fassungslos und betroffen macht: Gemma Cowey, eine 38 Jahre alte dreifache Mutter aus der englischen Grafschaft Norfolk, ist einem kaltblütigen Verbrechen zum Opfer gefallen. Wie in der britischen Presse, unter anderem im "Mirror", zu lesen ist, wurde die 38-Jährige, die auch als Gemma Marjoram bekannt war, bei einem Spaziergang mit einem Messer angegriffen und tödlich verletzt.

Messer-Attacke in Norwich: Dreifach-Mutter (38) nach Angriff gestorben

Gemma Cowey nutzte die Zeit am vergangenen Freitag, um in dem Dörfchen Thorpe St Andrew, östlich von Norwich gelegen, einen Spaziergang zu unternehmen. Die 38-Jährige spazierte dabei in der Nähe der Ruinen des St. Andrew's Krankenhauses, das einst als psychiatrisches Krankenhaus genutzt wurde, um frische Luft zu schnappen - eine Gegend, die auch bei Joggern und Hundebesitzern beliebt ist für Freiluftvergnügen. Doch Gemma Cowey sollte den Spaziergang nicht überleben.

Am Tatort für tot erklärt: Polizei ermittelt

Am frühen Nachmittag ging bei der Polizei ein Notruf ein: Eine Frau sei mit schweren Verletzungen aufgefunden worden. Umgehend machten sich Notärzte und Rettungswagen auf den Weg und fanden Gemma Cowey übel zugerichtet vor. Die dreifache Mutter war einer Messer-Attacke zum Opfer gefallen, doch die Rettungskräfte konnten nichts mehr für sie tun: Gemma Cowey wurde noch am Unglücksort für tot erklärt. Die junge Mutter hinterlässt drei Kinder namens Kacie, Callum und Abigail.

Auch lesenswert: Schrecklicher Leichenfund! Frau (38) von Ex-Freund (24) abgestochen?

Tatverdächtiger nach Messer-Mord an Engländerin festgenommen

Die Polizei nahm nach dem gewaltsamen Tod der Britin umgehend die Ermittlungen auf. Erste Zeugenaussagen lassen darauf schließen, dass sich Gemma Cowey kurz vor dem Angriff in Gesellschaft eines Mannes befand. Inzwischen konnte die Polizei eine Festnahme verbuchen, der Festgenommene werde derzeit polizeilich verhört. Bei dem Tatverdächtigen soll es sich um einen Mann in den 40ern handeln, der sich jetzt wegen Mordverdachts verantworten muss. Im Zuge der Befragungen stellte sich heraus, dass sich Gemma Cowey und ihr mutmaßlicher Mörder kannten. Wie genau die Situation eskalierte und Gemma Cowey zu Tode kam, sollen weitere Ermittlungen zeigen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de