20.04.2020, 11.01 Uhr

Messer-Attacke in Essen im News-Ticker: Haftbefehl erlassen! 17-Jähriger tötet Jungen (14)

Brutale Messer-Attacke in Essen. Ein 17 Jahre alter Jugendlicher soll einen 14 Jahre alten Jungen nach einem Streit mit einem Messer getötet haben. Der Täter wurde festgenommen. Mittlerweile wurde Haftbefehl erlassen. Alle aktuellen Entwicklungen in unserem News-Ticker.

Blut ist am Boden einer Haltestelle zu sehen an der in der Nacht ein 14 Jahre alter Junge erstochen wurde. Bild: picture alliance/Caroline Seidel/dpa

Dramatische Szenen in Essen: In der Nacht zu Sonntag kommt es zwischen zwei Jugendlichen zu einem Streit. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, eskalierte die Situation und der ältere, ein 17-Jähriger, greift sein Gegenüber, einen 14 Jahre alten Jungen, mit einem Messer an. Der 14-Jährige stirbt.

Messer-Attacke in Essen im News-Ticker

+++ 20.04.2020:14-Jähriger erstochen - Haftbefehl gegen Tatverdächtigen +++

 

Im Fall eines erstochenen 14-Jährigen in Essen ist Haftbefehl gegen den 17 Jahre alten Tatverdächtigen erlassen worden. Wie die Staatsanwaltschaft Essen am Montag weiter mitteilte, bestätigte die Obduktion, dass ein Messerstich in den Oberkörper des Jüngeren die Todesursache war. Der 14-Jährige war am frühen Sonntagmorgen bei einem Streit an einer Bushaltestelle tödlich verletzt worden. Der vermutlich alkoholisierte 17-Jährige wurde in der Nähe des Tatortes festgenommen. Über Einzelheiten des Streits wurde zunächst nichts bekannt. Opfer und Tatverdächtiger sind Deutsche.

+++ 20.04.2020: Täter wimmerte bei Festnahme: "Es tut mir leid" +++

Immer mehr Details der tödlichen Messerattacke auf einen 14-Jährigen inEssen werden bekannt. Durch die Unterstützung eines Hubschraubers mit Wärmebildkamera konnte die Polizei den 17-jährigen mutmaßlichen Täter schnappen. Wie die "Bild"-Zeitung schreibt, soll der Messerstecher bei seiner Festnahme "Es tut mir leid!" gestammelt haben.

+++ 19.04.2020: Opfer wollte Angreifer noch verfolgen +++

Laut "Bild"-Zeitung soll sich die Messer-Attacke während der Geburtstagsparty einer Freundin des 14 Jahre alten Opfers ereignet haben. Der Junge und ein paar Freunde seien vor die Tür gegangen, als sich eine andere Gruppe Jugendlicher, darunter der 17 Jahre alte Täter, näherte. Dieser wollte offenbar mit einem Mädchen von der Party reden.

"Komm raus, sonst steche ich jemanden ab!", soll der 17-Jährige einem Freund zufolge gerufen haben. Nach einem kurzen Wortwechsel habe er schließlich zugestochen.Laut einer Zeugin soll der 14-Jährige gesagt haben: "Er hat mich getroffen." Dann soll er seinem Angreifer noch ein paar Meter hinterhergelaufen und zusammengebrochen sein.

+++ 19.04.2020: Eltern des ermordeten 14-Jährigen unter Schock +++

Die "Bild"-Zeitung sprach bereits mit der Mutter des ermordeten 14-Jährigen. "Sie sagten uns, wir sollten mit in die Uniklinik kommen, dort wäre unser Sohn. Das ist alles so unwirklich, ich kann es noch nicht fassen." Die gesamte Familie steht unter Schock. Seinen Eltern hatte der 14-Jährige erzählt, er übernachte bei einem Freund. Von der Party hatten sie nichts gewusst.

+++ 19.04.2020: Messerattacke in Essen - 17-Jähriger tötet 14-Jährigen nach Streit +++

Ereignet hatte sich der Vorfall laut "Bild" an der Bushaltestelle "Von-Ossietzky-Ring". Der vermutlich alkoholisierte 17-Jährige soll den 14-Jährigen laut Polizei in den Oberkörper gestochen haben. Noch am Tatort begannen die Polizeibeamten mit den Reanimierungsmaßnahmen. Als der Notarzt eintraf, wurde der Junge schließlich in ein Krankenhaus gebracht, wo er seinen schweren Verletzungen erlag.

In Essen kam es zu einer tödlichen Messer-Attacke. (Symbolbild) Bild: AdobeStock/ Elvira

Täter festgenommen, Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Der Täter war zunächst auf der Flucht, wurde aber laut "Bild" durch den Einsatz von Wärmebildkameras wenig später geschnappt. Nun ermittelt eine Mordkommission. Die Hintergründe der Tat sind derzeit absolut unklar. Die Polizei bittet um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer Angaben zum Tathergang machen kann, soll sich unter der Telefonnummer 0201/829-0 melden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser