Das neuartige Coronavirus hält die Welt in Atem. Auch in Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Nach Österreich will nun offenbar auch die erste deutsche Stadt eine Mundschutz-Pflicht erlassen.

mehr »
26.03.2020, 09.54 Uhr

Unwetter in Europa: Tief "Liebgard" bringt Wetter-Chaos mit Sturm und Gewitter

In unseren Breiten will das herrliche Frühlingswetter nicht abreißen - doch im Süden Europas drohen heftige Unwetter. Tief "Liebgard" bringt Italien und Griechenland einen Mix aus Regen, Gewitter, Sturm und sogar Schnee.

In Süditalien steigt das Überschwemmungsrisiko aufgrund von Tiefdruckgebiet "Liebgard". Bild: Mourad Balti Touati / LaPresse via ZUMA Press / picture alliance / dpa

Derzeit wird die Bevölkerung in etlichen europäischen Ländern und auch in Deutschland dazu angehalten, die eigenen vier Wände möglichst nicht zu verlassen, um der rasanten Ausbreitung des Coronavirus Einhalt zu gebieten. Manch einem dürfte das dieser Tage besonders schwerfallen - immerhin wird Deutschland gerade von herrlichstem, wenn auch kühlem, Frühlingswetter heimgesucht.

Unwetter in Europa: Tief "Liebgard" bedroht Italien mit Regen und Gewitter

Deutlich ungemütlicher geht es aktuell im Süden Europas her. Dort sorgt nämlich laut aktuellen Wettervorhersagen von "The Weather Channel" ein Tiefdruckgebiet für Unwetter-Alarm. Die Rede ist von Tief "Liebgard", das besonders den Süden Italiens und Griechenland mit Unwettern überziehen könnte. Von Mittwochabend bis Donnerstag soll Tief "Liebgard" in Süditalien besonders heftig wüten und nicht nur Sturm, Regen und Gewitter, sondern auch Schnee in höheren Lagen bringen.

Starke Niederschläge in Italien befürchtet - Gefahr für Überschwemmungen nimmt zu

Gebietsweise rechnen die Meteorologen mit Niederschlägen von mehr als 100 Litern pro Quadratmeter - das entspricht in etwa der Menge, die in Deutschland im Zeitraum von zwei Monaten gemessen wird. Durch die heftigen Regenfälle in Italien steigt den Wetter-Experten zufolge das Risiko für Überschwemmungen drastisch an. Ähnlich große Niederschlagsmengen sind in Griechenland sowie auf Korsika und Sardinien zu befürchten.

Schnee-Alarm! Tief "Liebgard" lässt Italien im Flockenzauber versinken

In höheren Lagen über 1.000 und 1.500 Metern ist wegen Tief "Liebgard" mit Schneefall zu rechnen. In Italiens Bergwelt seien der Wetterprognose zufolge bis zu 20 Zentimeter Neuschnee zu erwarten, doch da bereits am Wochenende die Temperaturen deutlich steigen sollen, dürften die Schneemassen nicht lange liegen bleiben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser