Uhr

WhatsApp-News aktuell: Millionen Nutzern droht die Sperre! Sind Sie betroffen?

Bei Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen versteht WhatsApp keinen Spaß. Nun könnten Millionen Nutzern gesperrt werden. Der Grund: verbotene Drittanbieter-Apps. Ob Sie davon betroffen sein können und wie Sie die Sperre aufheben, lesen Sie hier.

WhatsApp-Nutzer könnten wegen der Verwendung von Drittanabieter-Apps gesperrt werden. Bild: picture alliance/dpa | Christoph Dernbach

WhatsApp zählt zu den beliebtesten Messengern weltweit. Allein in Deutschland nutzen täglich 60 Millionen Menschen die App. Doch wegen einfacher Fehler könnten Millionen Nutzer schon bald gesperrt werden. Was dahinter steckt, erfahren Sie hier.

WhatsApp-News aktuell: Millionen Nutzern droht dauerhafte Sperrung

Wie der britische "Daily Star" schreibt, könnten Nutzer mit geklonten Android-Apps von der vorübergehenden Sperrung betroffen sein. Das Schlimme: WhatsApp wird dann ohne Vorwarnung unbenutzbar. Geklonte Apps ermöglichen es Benutzern, WhatsApp mit zusätzlichen Funktionen zu verwenden. Die Entwickler von WhatsApp wehren sich nun jedoch gegen Kopien des Messengers. Diese Drittanbieter-Apps verringern jedoch die Sicherheit von WhatsApp.

Drittanbieter-Apps verstoßen gegen Nutzungsbedingungen von WhatsApp

Betroffen sind Nutzer von WhatsApp-Klonen von Drittanbietern wie GB WhatsApp oder auch WhatsApp Delta. Nach neuen Regeln könnten Nutzer schon bald vom ursprünglichen Dienst ausgeschlossen werden. Sollten Sie gesperrt werden, sehen Sie das jedoch erst, wenn es zu spät ist. "Wenn Sie eine In-App-Nachricht erhalten haben, die besagt, dass Ihr Konto 'vorübergehend gesperrt' ist, bedeutet dies, dass Sie wahrscheinlich eine nicht unterstützte Version von WhatsApp anstelle der offiziellen WhatsApp-App verwenden", heißt es in den FAQ von WhatsApp. "Inoffiziellen Apps werden von Drittanbietern entwickelt und verstoßen gegen unsere Nutzungsbedingungen. WhatsApp unterstützt diese Drittanbieter-Apps nicht, da wir ihre Sicherheitspraktiken nicht validieren können."

So können Sie eine WhatsApp-Sperre wieder aufheben

Doch Nutzer können aufatmen: Zumindest diejenigen, die nur vorübergehend gesperrt wurden. Mit einem Trick kann man die Sperre nämlich aufheben. Zunächst sollten Sie den Zeitraum der Sperre abwarten und anschließend ihre Chats sichern und ein Backup erstellen. Bei GB WhatsApp gehen Sie anschließend wie folgt vor:

  • Telefoneinstellungen > Speicher > Dateien > Ordner GB WhatsApp auswählen > Ordner in WhatsApp umbenennen
  • offizielle Version von WhatsApp über den Playstore installieren

Lesen Sie auch:Mit DIESEN WhatsApp-Nachrichten machen Sie sich strafbar.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/bos/news.de

Themen: