Uhr

Support wird eingestellt: Auf DIESEN Handys funktioniert WhatsApp ab 1. November nicht mehr

Mehr als 2 Milliarden Menschen weltweit nutzen WhatsApp. Am 1. November 2021 wird jedoch der Support für einige Betriebssysteme sowie Geräte eingestellt. Welche Nutzer vom WhatsApp-Aus betroffen sind, erfahren Sie hier.

WhatsApp stellt den Support für weitere Betriebssystem ein. Bild: AdobeStock/ tashatuvango (Symbolbild)

WhatsApp gehört ohne Zweifel noch immer zu den beliebtesten Messengern weltweit. Mehr als zwei Milliarden Menschen nutzen die App auf ihrem Smartphone. Doch einige WhatsApp-User müssen aktuell zittern, denn erneut stellt der Messenger-Dienst den Support für einige Betriebssysteme und Geräte ein.

Kein WhatsApp-Support mehr ab dem 1. November 2021 für diese Smartphones

Wie bereits zum Jahreswechsel 2020 siebt WhatsApp zum 1. November 2021 erneut aus und stellt den Support für ausgewählte ältere Betriebssystem und Geräte ein. Ab diesem Tag gelten neue Mindestanforderungen, um den Messenger auf dem Handy nutzen zu können. Vom WhatsApp-Aus betroffen sind laut "t-online.de" alle Android-Geräte, die kein Betriebssysteme mit der Versionsnummer 4.1 oder höher haben.

WhatsApp-Aus auf DIESEN Handys - Welche iOS- und Android-Geräte betroffen?

Auf allen Apple iPhones muss mindestens iOS 10 installiert sein, um WhatsApp auch nach dem 1. November 2021 vollumfänglich nutzen zu können. Für alle älteren Geräte wird WhatsApp den Support hingegen einstellen. Das heißt: User, deren Geräte diesen Anforderungen nicht mehr entsprechen, können entweder bestimmte Funktionen von WhatsApp oder aber die gesamte App nicht mehr nutzen. Auch Updates wird es für diese Geräte nicht mehr geben.

WhatsApp-Aus abwenden! Überprüfen Sie Ihr Betriebsystem und führen Sie in Update durch

Als Beispiele führt "t-online.de"das iPhone 4s oder das Samsung Galaxy S von 2010 an. Auf diesen beiden Geräten funktioniert WhatsApp ab 1. November 2021 nicht mehr. Sollten Sie WhatsApp also regelmäßig nutzen und nicht auf den Messenger verzichten wollen, so sollten Sie noch vor dem 1. November überprüfen, ob ihr Smartphone den Anforderungen entspricht und gegebenenfalls ein Systemupdate durchführen.

Lesen Sie auch:WhatsApp-Schock! Überwachungs-App spioniert ALLE Nutzer aus

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de

Themen: