Uhr

Neil Castles ist tot: Fans in Trauer! Motorsport-Stuntman (88) verstorben

Traurige Nachrichten aus der Welt des Motorsports. Neil Castles, auch bekannt als "Soapy", fühlte sich hinterm Lenkrad zu Hause und fuhr jahrelang bei der NASCAR Cup Series. Nun ist der Rennfahrer mit 88 Jahren verstorben.

NASCAR-Fahrer Neil Castles ist verstorben. Bild: Adobe Stock / izzzy71

Die Motorwelt trauert um ein Multitalent. Neil Castles, der auch unter demSpitznamen "Soapy" bekannt ist, war hinterm Steuer schneller Autos zuhause. Das machte er mit seiner Liebe für den Motorsport und seinen zahlreichen Teilnahmen an der NASCAR Cup Series ganz deutlich. Eine weitere Fahrt von ihm wird es jedoch nicht geben. Wie jetzt auf Twitter bekannt gegeben wurde, ist er mit 88 Jahren verstorben.

Neil Castles alias "Soapy" ist tot: NASCAR-Rennfahrer mit 88 Jahren verstorben

Die traurigen Neuigkeiten verkündete JournalistinDeb Williams. "Traurigerweise wurde mir mitgeteilt, dass der ehemalige NASCAR-Fahrer Neil "Soapy" Castles heute früh verstorben ist", schrieb sie. In ihrem Tweet erinnerte sie außerdem daran, wie engagiert sich Castles um seine Karriere gekümmert hat: "Wenn er keine Rennen fuhr, arbeitete Castles als Stuntfahrer in vielen Filmen, darunter Elvis Presleys 'Speedway.'" Zur Todesursache der Motorsport-Legende wurden keine Angaben gemacht.

Neil Castles war als Stuntman im Elvis-Presley-Film "Speedway" dabei

Für "Speedway" arbeitete Neil Castles 1968. Darüber hinaus fuhr er für die Streifen "Greased Lightning" (1977) und "Six Pack" (1982) und war in der Filmreihe "Die Tribute von Panem" über das Transportation Department als Fahrer angestellt. Neil versuchte sich auch selbst als Schauspieler. Er wirkte 1973 in "The Night of the Cat mit, 1974 in dem Film "Challenge" mit. Er war für Autor Peter Golenbock offensichtlich eine große Inspiration. Wie "Deadline" berichtet, wurde er nämlich zum Thema dessen Kurzgeschichte "American Zoom".

Bei der NASCAR Cup Series ging er zwischen 1957 und 1976 ganze 498 Mal bei Rennen an den Start, konnte die höchste Motorsportliga der NASCAR jedoch nie gewinnen. Dafür wurde er viermal Zweiter.

Fans nehmen Abschied von Motorsport-Legende Neil Castles alias "Soapy"

Via Twitter nehmen nun auch Fans Abschied von dem NASCAR-Star. "Möge er in Frieden ruhen" und "Ruhe in Frieden, Mr. Castles", heißt es unter der Traueranzeige. Ein User widmet Neil ebenfalls einen Post: "Weitere traurige NASCAR-Nachrichten: Neil Castles ist heute verstorben."

Schon gelesen? Mick Schumacher: "Ich bin so traurig, dass du gehst!" So emotional nimmt er Abschied

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de