Uhr

Ski-alpin-Weltcup 2021/22 Ergebnisse: Aicher knackt Olympia-Norm in Slowenien - Dürr Vierte

Der Ski-alpin-Weltcup 2021/2022 der Damen gastiert in Kranjska Gora (Slowenien), wo sich die Ski-Damen am 8. und 9. Januar 2022 im Riesenslalom und Slalom beweisen dürfen. Wer bei den beliebten Disziplinen die Nase vorn hat, erfahren Sie hier.

Beim Ski-alpin-Weltcup in Maribor (Slowenien) treten die Ski-Damen im Riesenslalom und Slalom gegeneinander an. Bild: picture alliance/dpa/AP | Pier Marco Tacca

Nur wenige Tage nach dem packenden Slalom-Weltcup im kroatischen Zagreb stürmen die Athletinnen des Ski-alpin-Weltcups 2021/2022 in alter Frische die Piste in Slowenien. Am 8. und 9. Januar 2022 dürfen sich die Ski-Damen beim Riesenslalom und Slalom inKranjska Gora behaupten. Ursprünglich sollte das Event in Maribor ausgetragen werden. Wer macht das Rennen? Alle Ergebnisse erfahren Sie hier.

Ski alpin Weltcup 2021/22: Zeitplan für Riesenslalom und Slalom der Damen inKranjska Gora

Datum Beginn (MEZ) Disziplin
Samstag, 08.01.2022 09.30 Uhr Riesenslalom Damen 1. Durchgang
Samstag, 08.01.2022 12.30 Uhr Riesenslalom Damen 2. Durchgang
Sonntag, 09.01.2022 09.30 Uhr Slalom Damen 1. Durchgang
Sonntag, 09.01.2022 12.30 Uhr Slalom Damen 2. Durchgang

So sehen Sie den Riesenslalom der Damen live aus Maribor

Ski alpin Weltcup der Damen 2021/22: Alle Ergebnisse in Kranjska Gora (Slowenien)

Wie sich die alpinen Ski-Damen beim Riesenslalom und Slalom inKranjska Gora (Slowenien) schlugen, erfahren Sie mit allen Ergebnissen und Infos zum Weltcup-Wettbewerb hier im Wintersport-Überblick.

+++ 09.01.2022: Aicher knackt Olympia-Norm bei Weltcup in Slowenien - Dürr Vierte +++

Die deutsche Skirennfahrerin Emma Aicher hat sich rund vier Wochen vor Beginn der Olympischen Winterspiele das Ticket für Peking gesichert. Der 18 Jahre alten Nachwuchshoffnung reichte am Sonntag beim Slalom-Weltcup in Kranjska Gora ein 13. Platz, um sich für das Mega-Sportevent im Februar zu qualifizieren.

Lena Dürr wurde beim Sieg der Slowakin Petra Vlhova starke Vierte und verpasste ihr drittes Slalom-Podest der Saison nur knapp. Paulina Schlosser konnte nach ihrem Unterschenkelbruch, den sie sich am Vortag im Riesentorlauf zugezogen hatte, nicht starten.

Für Gesamtweltcupsiegerin Vlova war es im sechsten Slalom des Olympia-Winters bereits der fünfte Erfolg. Zweite wurde die Schweizerin Wendy Holdener mit einem Rückstand von 0,23 Sekunden gefolgt von Anna Swenn-Larsson aus Schweden (+1,06). Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin schied nach einem Fahrfehler in Durchgang zwei aus.

+++ 08.01.2022: Skirennfahrerinnen Schlosser stürzt bei Weltcup in Slowenien schwer +++

Die deutsche Skirennfahrerin Paulina Schlosser ist beim Riesenslalom-Weltcup im slowenischen Kranjska Gora schwer gestürzt. Die 20 Jahre alte Technikerin war beim Sieg der Schwedin Sara Hector im ersten Lauf weggerutscht und über die Piste geschleudert. Wie der Deutsche Skiverband am Samstag mitteilte, erlitt sie einen Unterschenkelbruch.

Für Hector war es nach dem Triumph von Courchevel der zweite Erfolg im Riesentorlauf in diesem Olympia-Winter. Zweite wurde die Französin Tessa Worley mit einem Rückstand von 0,96 Sekunden gefolgt von Vorjahressiegerin Marta Bassino aus Italien (+1,32).

Emma Aicher verpasste am Podkoren als zweite deutsche Starterin die Top 30 klar. Das Spitzen-Duo um die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin und Petra Vlhova aus der Slowakei konnte mit den Plätzen sieben und 15 nicht wie gewohnt vorne mitmischen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de