Uhr

Taurai Zimunya ist tot: Nach brutalen Kopfschlägen! Boxer (24) nach Boxkampf verstorben

Es sind tragische Nachrichten: Der Boxer Taurai Zimunya aus Simbabwe ist nach einem Boxkampf mit nur 24 Jahren gestorben. Ein Video zeigt, wie ihn sein Gegner mehrmals heftig am Kopf traf. Eine Untersuchung wurde noch nicht eingeleitet.

Der simbabwische Boxer Taurai Zimunya ist nach einem Boxkampf mit 24 Jahren gestorben. Bild: Adobe Stock/ Photobeps (Symbolfoto)

Die Boxwelt ist geschockt. Der junge Boxer Taurai Zimunya ist am Wochenende nach einem Boxkampf gestorben. Er wurde nur 24 Jahre alt. Das Video von seinem Kampf zeigt schockierende Aufnahmen, bevor er zusammenbrach.

Taurai Zimunya ist tot: Boxer nach heftigen Kopftreffern mit 24 Jahren gestorben

Tauri Zimunya kämpfte gegen den 22-JährigenTinashe Majoni. Sein Gegner verpasste ihm insgesamt zehn Schläge gegen den Kopf. Nach fünf Kopftreffern soll der 24-Jährige schon benommen gewesen sein. Ob er zu diesem Zeitpunkt schon das Bewusstsein verlor, ist unklar. Sein Gegner hörte aber nicht auf und schlug fünf weitere Male gegen seinen Kopf. Eigentlich hätte der Kampfrichter einschreiten müssen, doch er tat nichts. Er wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht und behandelt. Später starb der 24-Jährige an seinen schweren Verletzungen.

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2021 von uns gegangen
zurück Weiter Horst Eckel, Fußball-Weltmeister von 1954 (08.02.1932 - 03.12.2021) (Foto) Foto: picture alliance/dpa | Uwe Anspach Kamera

Eine Untersuchung wurde noch nicht eingeleitet. "Im Moment konzentrieren wir uns auf die Beerdigung, dann setzen wir uns hin und schauen uns das Problem an", sagte Lawrence Zimbudzana, Präsident der simbabwischen Kontrollstelle des Boxsports gegenüber "BBC Sport Africa". Immer wieder werden Forderungen nach strengeren Richtlinien laut. 

Tragödien im Boxsport: Junge Boxer sterben kurz nach Boxkampf

Der 24-Jährige ist der erste Boxer, der in Simbabwe nach einem Boxkampf starb. Weltweit erschüttern immer wieder Nachrichten über verunglückte Boxer. Im September starb die 18-Jährige Jeanette Zapata an ihren Verletzungen. 2019 ist der russische Boxer Maxim Dadaschew (†28) im künstlichen Koma. Zwei Tage danach verstarb der Argentinier Hugo Alfredo Santillan (†23) an Organversagen, nachdem er im Ring zusammenbrach. 

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/loc/news.de