08.03.2021, 12.10 Uhr

Luke Bennett ist tot: Tödlicher Stromschlag! Fußball-Star stirbt mit nur 17 Jahren

Traurige Nachrichten aus der Sport-Welt: Als Nachwuchs-Talent beim AFC Fylde wollte Luke Bennett als Fußballer durchstarten. Ein schrecklicher Unfall beendete nun überraschend das Leben des jungen Sportlers. Er wurde nur 17 Jahre alt.

Der AFC Fylde trauert um Fußballer Luke Bennett. Bild: Adobe Stock/ pixfly

Fußball-Nachwuchs-Star Luke Bennett hatte noch sein ganzes Leben vor sich. Nun jedoch starb der Spieler von AFC Fylde einen tragischen Unfalltod. Wie aktuell der britische "Daily Star" berichtet, starb der junge Sportler offenbar durch einen Stromschlag. Er wurde nur 17 Jahre alt.

Luke Bennett ist tot: AFC Fylde-Spieler mit nur 17 Jahren gestorben

Dem Briten-Blatt zufolge verstarb Luke Bennett am Samstagabend, nachdem er eine elektrische Freileitung mit einer Metallstange berührt hatte. Offenbar wollte der 17-Jährige damit einen Ball von der Stromleitung holen. Rettungskräfte wurden sofort nach dem Vorfall zum Unglücksort gerufen. Doch für das junge Fußball-Talent kam jede Hilfe zu spät. Luke Bennett wurde noch vor Ort für tot erklärt. Die Polizei Lancashire bestätigte den Tod des jungen Sportlers.

Todesursache Stromschlag! Luke Bennett stirbt tragischen Unfalltod

Zwei weitere Teenager, die bei dem Unfall ebenfalls verletzt wurden, kamen mit einem Schrecken davon. Sie erlitten dem Bericht nach keine ernsthaften Verletzungen. Der Club AFC Fylde veröffentlichte am Montagmorgen eine Erklärung zu dem Vorfall: "Mit großer Bestürzung und Betroffenheit müssen wir die tragische Nachricht teilen, dass der AFC Fylde-Jugendspieler Luke Bennett im Alter von 17 Jahren verstorben ist." Weiter heißt es in dem traurigen Statement: "Als wir die Nachricht am Samstagabend erfuhren, waren wir absolut am Boden zerstört und untröstlich. Unsere ganze Liebe geht an Lukes Familie und Freunde in dieser grausamen und schwierigen Zeit."

Verein AFC Fylde nimmt Abschied von Luke Bennett

Luke Bennett galt als freundlicher Spieler, der sowohl bei seinen Mitspielern als auch bei Trainern beliebt war. "Er war jemand, der mit seiner sprühenden Persönlichkeit sofort einen Raum erhellen konnte. Auf dem Spielfeld war er ein begnadeter Fußballer, der jedes Mal, wenn er den AFC Fylde vertrat, brillierte. Der Schmerz über Lukes plötzliches und vorzeitiges Ableben sitzt bei unserem Fußballverein, den Fans und allen, die das Vergnügen hatten, ihn kennenzulernen, sehr tief.", schreibt sein Verein.

Die Polizei hat eine Untersuchung des Vorfalls eingeleitet. Es wird jedoch angenommen, dass Bennett durch den Stromschlag möglicherweise einen Herz-Kreislauf-Stillstand erlitten haben könnte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser