Das neuartige Coronavirus hält die Welt in Atem. Auch in Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Nach Österreich will nun offenbar auch die erste deutsche Stadt eine Mundschutz-Pflicht erlassen.

mehr »
10.03.2020, 08.44 Uhr

Stanislav Bogdanovich ist tot: Todes-Drama! Schachgroßmeister mit 27 Jahren gestorben

Als Schachgroßmeister räumte Stanislav Bogdanovic einen Sieg nach dem anderen ab. Jetzt ist der ukrainische Schach-Star mit nur 27 Jahren gestorben - eine tödliche Überdosis soll für sein Ableben verantwortlich sein.

Der ukrainische Schach-Star Stanislav Bogdanovich ist mir nur 27 Jahren gestorben (Symbolbild). Bild: Felix König / picture alliance / dpa

Die Schach-Welt trauert um eines ihrer hoffnungsvollsten Talente: Stanislav Bogdanovich, seines Zeichens erfolgreicher Schachgroßmeister aus der Ukraine, ist im Alter von nur 27 Jahren gestorben. Der aus Odessa stammende Schach-Star wurde, so ist es unter anderem auf der Schwach-Webseite chess.com nachzulesen, leblos in seiner Wohnung in Moskau gefunden. Neben der Leiche des Schachgroßmeisters wurde der leblose Körper von Alexandra Vernigora (18) gefunden, der Freundin von Stanislav Bogdanovich, die ebenfalls als Schachspielerin Erfolge feierte.

Stanislav Bogdanovich ist tot: Schachgroßmeister nach tödlicher Überdosis Lachgas gestorben

Welche Todesursache die Schachspieler Stanislav Bogdanovich und Alexandra Vernigora aus dem Leben riss, scheint bereits festzustehen. In der Moskauer Wohnung des Paares seien zwar keine Anzeichen für einen gewaltsamen Tod gefunden worden, doch eine größere Anzahl Luftballons führte die Ermittler zur wahrscheinlichen Todesursache. In den Ballons habe sich Lachgas, auch bekannt als Distickstoffmonixid oder "Hippie Crack", befunden. Offenbar hatten Stanislav Bogdanovich und Alexandra Vernigora eine Überdosis des schmerzstillenden und betäubenden Gases inhaliert. Eine Überdosis Lachgas kann zu Sauerstoffmangel und folgerichtigem Ersticken führen.

Trauer um Schachtgroßmeister Stanislav Bogdanovich nach Tod mit 27 Jahren

Vor seinem Tod am 6. März 2020 feierte Stanislav Bogdanovich, der erst vor kurzem mit seiner 18-jährigen Freundin nach Moskau gezogen war, beachtliche Erfolge in der Schach-Welt. So wurde Bogdanovich, der seinen Abschluss an der Universität Odessa im Fach Jura gemacht hatte, unter anderem ukrainischer U18-Meister, kämpfte sich in der Blitzschach-Weltrangliste 2015 bis auf Platz 8 vor und gewann etliche Turniere für die Ukraine und Russland.

FOTOS: Abschied von den Promis Diese Stars sind im Jahr 2020 verstorben
zurück Weiter Albert Uderzo, Asterix-Zeichner (25.04.1927 - 24.03.2020) (Foto) Foto: Francois Walschaerts / epa belga / picture alliance / dpa Kamera

Schon gelesen? SO lebt das Schach-Wunderkind Magnus Carlsen als Weltmeister

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser