Uhr

Max Strohe privat: Partnerin, Restaurant und Auszeichnungen - So lebt der Sternekoch

Max Strohe betreibt mit seiner Partnerin Ilona das Sterne-Restaurant "Tulus Lotrek" in Berlin. Doch wie lebt der Koch privat, der selbst Tim Mälzer das Fürchten lehrt?

Max Strohe bei "Kitchen Impossible 2020 – Die Tagebücher der Küchenchefs" auf Vox / TV Now. Bild: TVNOW / Dirk Borm

Die meisten werden Max Strohe aus dem TV-Format "Kitchen Impossible" auf Vox / TV Now kennen, bei dem er 2019 mit nur 0,2 Punkten Vorsprung gegen Tim Mälzer gewann. Sensationell ist jedoch, dass Max Strohe auch die Revanche Anfang 2020 gegen den TV-Profi gewinnt. Und das in der ersten Challenge, in welcher der selbst erklärte "Mr. Kitchen Impossible" mit einem leeren Teller aufgeben muss! Doch was macht Max Strohe privat - fernab von den TV-Kameras?

Die Ausbildung von Spitzen-Koch Max Strohe

1982 als Maximilian Strohe geboren, wuchs Max Strohe in einer Kleinstadt in Rheinland-Pfalz auf. Als Kind kam er mit 15 in die Kurt-Cobain-Phase und wurde so von seiner Mutter vor die Wahl gestellt: Internat oder Ausbildung? Von ihren Kochkünsten motiviert begann er daraufhin seine Lehre in der Wendelinusstube in Sinzig-Koisdorf und schloss sie im Nachbarort im Hotel-Restaurant Hohenzollern ab. Dort sammelte Strohe erste Erfahrungen mit der klassisch-französischen Küche unter dem Küchenchef Gerd Lanz und dann bei Martin Reuter. Nach seiner Ausbildung kochte er für Senioren in einem Altenheim, um dann später in einem Hotel auf der griechischen Insel Kreta zu arbeiten. Nach seinem Umzug in die Hauptstadt 2010 fing er bei "Frau Mittemang" an, wo Max Strohe seine jetzige Partnerin Ilona Scholl kennenlernte.

Restaurant von Max Strohe und Partnerin Ilona Scholl mit Michelin-Stern ausgezeichnet

2015 wagt Max Strohe zusammen mit seiner geschäftlichen und privaten Lebenspartnerin den Sprung ins kalte Wasser und eröffnete das Restaurant "Tulus Lotrek" in Berlin Friedrichshain-Kreuzberg. Lange lassen die Auszeichnungen nicht auf sich warten: schon ein Jahr später wird der Spitzen-Koch mit dem Titel "Aufsteiger des Jahres" gekürt und erringt 2017 seinen ersten Michelin-Stern. Auch vor der neuen Gastronomin machen die Auszeichnungen nicht halt, 2017 wird Ilona zur "Gastgeberin des Jahres" gewählt.Der ausgefallene Name ist eine Anspielung auf den französischen Maler Henri de Toulouse-Lautrec. Allerdings drückt die außergewöhnliche Schreibweise aus, dass der Sterne-Koch unabhängig von der klassisch-französischen Küche Kulinarik betreiben will. Ein eingängiger Name mit keckem Hintergrund also!

Das ist sein Restaurant "Tulus Lotrek"

Das gemütliche Ambiente im "Tulus Lotrek" wird durch die schrille Dschungeltapete, welche mit Lebensmitteln anstatt Tieren des Amazonas beschmückt ist, sowie durch die zusammengewürfelten Stühle entfesselt. Da sich das Tapetenmuster auch auf den Uniformen der Angestellten widerspiegelt, entführt Max Strohe einen nicht nur durch seine kulinarischen Künste in eine andere Welt. Auf der Speisekarte des Kultrestaurants in Berlin-Kreuzberg lassen sich die allbekannten Klassiker mit exotischen Noten in außergewöhnlichen Kreationen finden und geben so dem Restaurant das gewisse Etwas.

Max Strohe privat mit Freundin Ilona, Tochter Emilia und auf Instagram

Seit 2009 lebt der Koch in Berlin und lernte ein Jahr später seine heutige Lebens- und Geschäftspartnerin Ilona Scholl kennen. Sehr aktiv ist Strohe auch auf Instagram, wo er Fans mit ganz persönlichen Infos unterhält und sich des Öfteren mit seiner Tochter Emilia zeigt.

Auch interessant: Tim Mälzer privat: Privatleben bleibt tabu! DAS kann der TV-Koch trotzdem nicht verstecken.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/kns/news.de