Uhr

Kate Middleton: Prinz George gemobbt! Jetzt zieht Herzogin Kate Konsequenzen

Kate Middleton ist stinksauer auf die Royal-Fans. Nachdem Prinz George Opfer fieser Cyber-Attacken wurde, droht die Herzogin von Cambridge nun mit ernsthaften Konsequenzen. Gerüchten zufolge wolle Kate sogar auf das obligatorische Geburtstagsfoto des Mini-Royals verzichten.

Kate Middletons Sohn, Prinz George, wurde nach seinem Wembley-Auftritt fies beleidigt. Bild: dpa

Kate Middleton hat genug! Nachdem ihr ältester Sohn Prinz George von zahlreichen Royal-Fans im Netz beleidigt und beschimpft wurde, zieht Herzogin Kate nun ernsthafte Konsequenzen. Berichten zufolge droht die Herzogin von Cambridge künftig mit einem Foto-Verbot, sollten die fiesen Attacken gegen ihren Sohn nicht endlich aufhören.

Kate Middleton stinksauer: Prinz George beschimpft nach EM-Auftritt in Wembley Stadion

Auslöser für die geschmacklosen Beleidigungen gegen Prinz George war dessen Auftritt bei der Fußball-WM. Zahlreiche Beobachter hatten sich im Anschluss über den Kleidungsstil des 7-Jährigen lustig gemacht. Der kleine George war, wie auch sein Vater Prinz William, mit Hemd und Krawatte bei dem Fußballspiel im Wembley Stadion erschienen. Für einen Royal nichts Ungewöhnliches, immerhin ist es den Mitgliedern der britischen Königsfamilie strengstens untersagt, ihre Meinung oder Zugehörigkeit mittels ihrer Kleidung zum Ausdruck zu bringen.

Herzogin Kate will ihren Sohn schützen! Verbietet sie jetzt Prinz Georges Geburtstagsfoto?

Um ihren Sohn künftig vor weiteren unschönen Attacken zu schützen, soll Kate nun sogar das geplante Geburtstagsfoto-Shooting von Prinz George abgesagt haben. Normalerweise veröffentlicht der Palast pünktlich zum 22. Juli (Prinz Georges 8. Geburtstag) ein neues Foto des Mini-Royals. Die Cyber-Mobbing-Attacken gegen ihren Sohn hätten Herzogin Kate jedoch so sehr verärgert, dass sie nun sogar darüber nachdenken soll, kein Geburtstagsfoto von George zu veröffentlichen. Der britische "Daily Star" hatte zuerst darüber berichtet.

Nach Cyber-Mobbing-Attacken! Prinz George künftig nicht mehr im Rampenlicht?

Die königliche Biografin Angela Levin erklärte dazu im britischen Fernsehen: "Es gibt Gerüchte, dass wir das Foto (von Prinz George) vielleicht nicht sehen werden, wenn er acht Jahre alt wird, weil Kate und William so verärgert waren über die Unhöflichkeit der Leute, die den kleinen Jungen im Alter von sieben Jahren verspottet haben." Die königliche Korrespondentin der "Sunday Times", Roya Nikkah, ist da jedoch anderer Meinung. Sie ist sich sicher, dass Kate und William trotz der fiesen Attacken gegen ihren Sohn ein neues Foto von Prinz George veröffentlichen werden. "Ich denke aber, dass sie versuchen werden, ihn ein wenig aus dem Rampenlicht zu halten." Wir sind gespannt, wie sich Kate am Ende entscheiden wird.

Lesen Sie auch: Bittere Tränen, Baby-News und Spionage! DAS waren die Royals-News

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de