Uhr

Alison Greenspan ist tot: Krebs-Tod mit 48! "For Life"-Star-Produzentin gestorben

Sie hat zahlreiche Filme und Serien zum Leben erweckt. Jetzt ist die beliebte Star-Produzentin Alison Greenspan gestorben. Berichten zufolge starb die Star-Produzentin, bekannt durch die Serie "For Life", an einer Krebs-Erkrankung. Sie wurde nur 48 Jahre alt.

Serien-Produzentin Alison Greenspan wurde nur 48 Jahre alt. Bild: Adobe Stock/9dreamstudio

Die Serien- und Film-Branche in Hollywood steht unter Schock. Alison Greenspan, eine gefeierte Film- und TV-Produzent, ist tot. Laut "The Hollywood Reporter" starb sie nach einem langen Kampf gegen den Krebs. Sie wurde nur 48 Jahre alt.

Alison Greenspan ist tot: "For Life"-Produzentin verliert Krebs-Kampf

Die traurige Nachricht wurde von ihrem Ehemann Jason Michaels bestätigt. Demnach starb die beliebte Produzentin am 27. Juni im Kreise ihrer Familie. Als Produzentin entwickelte Greenspan im Laufe ihrer Karriere mehrere Filme und Fernsehsendungen, darunter auch die ABC-Dramaserie "For Life" (abrufbar bei Sky), an der sie bis zu ihrem Tod gearbeitet haben soll. Sie stand auch hinter den beliebten Teenie-Filmen "Was Mädchen wollen" mit Amanda Bynes in der Hauptrolle und "Eine für 4 (The Sisterhood of the Traveling Pants) mit Blake Lively, Alexis Bledel und Amber Tamblyn.

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2021 von uns gegangen
zurück Weiter John Miles, Musiker (23.04.1949 - 05.12.2021) (Foto) Foto: picture alliance/dpa | Georg Wendt Kamera

Serien- und Filmproduzentin stirbt mit nur 48 Jahren

"Alison war einfach die Beste, in allem", sagte die Filmproduzentin und Kollegin Denise Di Novider. "Eine brillante, hartnäckige Produzentin. Eine grimmig loyale und großzügige Freundin. Die zärtlichste, liebevollste Ehefrau und Mutter. Ich war gesegnet, mit ihr an meiner Seite für so viele Jahre zu arbeiten; sie wird von so vielen geliebt und wird als ein strahlendes Licht in diesem Geschäft in Erinnerung bleiben."

Diese Filme machen Alison Greenspan unvergessen

Greenspans Karriere bestand größtenteils aus Serien- und Filmadaptionen von populären Büchern. Im Jahr 2014 wurden drei von Greenspan produzierte Filme veröffentlicht: "The Best of Me", eine Sparks-Buchadaption mit James Marsden und Michelle Monaghan in den Hauptrollen; "You're Not You", basierend auf dem Roman von Michelle Wildgen und mit Hilary Swank, Emmy Rossum und Josh Duhamel in den Hauptrollen; und der Chloë Grace Moretz-Film "If I Stay", basierend auf dem Buch von Gayle Forman. Zu ihren weiteren Produktionen gehören "Unforgettable" (2017), "Monte Carlo" (2011), "Catwoman" (2004) und "New York Minute" (2004).

Kollegen und Stars trauern um verstorbene Alison Greenspan

Auch zahlreiche Stars, mit denen Alison Greenspan in den vergangenen Jahren zusammengearbeitet hat, reagierten bestürzt auf den frühen Tod der Produzentin. "The Kissing Booth"-Star Joey King, die Greenspan am Set zu "Schwesterherzen – Ramonas wilde Welt" kennengelernt hatte, trauert bei Instagram. In ihrer aktuellen Insta-Story schrieb sie: "Ich bin zutiefst traurig. Alison Greenspan war eine erstaunliche Frau. Ich bin glücklich, dass ich sie vor 13 Jahren kennenlernen durfte. Die Geburtsstätte unserer wunderbaren Freundschaft war am Set von Romana and Beezus. Sie war eine furchtlose Frau, zu der ich immer aufsehen werden. Ich liebe dich für immer Alison."

Auch "For Life"-Hauptdarsteller Nicholas Pinnock veröffentlichte einen bewegenden Post für die verstorbenen Produzentin. "... Ich habe lange darüber nachgedacht, dies zu posten, da ich sehr privat bin, wenn es um die meisten Dinge geht, aber ich hatte das Gefühl, dass Alison es verdient hat, gefeiert zu werden", beginnt der Schauspieler den traurigen Post. "So tief traurig ich auch bin, so glücklich bin ich auch, dass ich das Glück hatte, sie in diesem Leben zu kennen. Dafür bin ich wirklich dankbar", schreibt er an seine verstorbene Freundin gerichtet. Seinen Beitrag beendet er mit den Worten: "Ruhe in Kostbarkeit Alison. Und ruhe gut. Ich freue mich darauf, dich eines Tages wiederzusehen."

Alison Greenspan hinterlässt ihren Ehemann, ihren Sohn Stevie, ihre Mutter Ann und ihre Schwester Melissa.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de