Uhr

Stuart Damon ist tot: Nierenversagen! "General Hospital"-Star gestorben

Die Serien-Welt trauert um einen der ganz Großen: Stuart Damon, der in der Kultserie "General Hospital" die Rolle des Arztes Alan Quartermaine verkörperte, ist tot. Der Schauspieler starb im Alter von 84 Jahren.

Der Schauspieler Stuart Damon wurde 84 Jahre alt. Bild: Adobe Stock/doomu

Jahrzehnte lang spielte Stuart Damon die Rolle des Dr. Alan Quartermaine in der US-Kultserie "General Hospital". Jetzt ist der Schauspieler, der das Publikum über Jahre hinweg begeisterte, gestorben. Er wurde 84 Jahre alt. Zuerst hatte der "ABC7 Entertainment"- Reporter George Pennacchio über den Tod des beliebten Serien-Stars berichtet. Später bestätigte auch "General Hospital"-Produzent Frank Valentini die traurige Nachricht.

Stuart Damon ist tot: "General Hospital"-Star stirbt mit 84 Jahren nach Nierenversagen

In einem Tweet schrieb er: "Im Namen aller bei #GH möchte ich der Familie von Stuart Damon und allen, die ihn geliebt haben, mein tiefstes Beileid aussprechen. Stuart war eine absolute Legende in unserer Branche und er wird schmerzlich vermisst werden." Im Gespräch mit "ABC7 Entertainment" erklärte Stuart Damons Sohn, Christopher Damon, dass sein Vater in den letzten Jahren mit Nierenversagen zu kämpfen hatte.

Stuart Damon spielte 31 Jahre lang die Rolle des Alan Quartermain in "General Hospital"

Er sagte auch, dass Stuart seine Rolle als Alan geliebt habe, die er über fünf Jahrzehnte lang bei "General Hospital" verkörpert hatte. "Es war sein Lieblingsplatz. Er liebte es, Alan zu spielen und war immer so dankbar für diese Rolle und diesen Job. Es war seine Leidenschaft." Damon trat erstmals 1977 als Alan Quartermaine in der ABC-Soap auf. Er blieb auch nach dem Tod des Doktors im Jahr 2008 in der Rolle und trat gelegentlich als Geist der Figur auf. Für seine Rolle in "General Hospital" wurde Damon 1999 mit dem Emmy ausgezeichnet. Zuvor war er bereits mehrfach nominiert worden.

Auch in diesen bekannten Serien spielte Stuart Damon mit

Der Schauspieler spielte die Rolle des Alan Quartermaine auch im Serien-Spin-off "Port Charles", das von 1997 bis 2003 auf ABC ausgestrahlt wurde. Nachdem seine Zeit bei "General Hospital" vorbei war, wirkte Damon in mehreren Episoden von "Zeit der Sehnsucht" und "Jung und Leidenschaftlich – Wie das Leben so spielt" mit. Er trat auch in bekannten Hit-Serien wie "Diagnose Mord", "Fantasy Island", "Mike Hammer" und "Hotel" auf. Eine seiner ersten Hauptrollen hatte Damon von seinem Durchbruch in der britischen Fernsehserie "The Champions". Auch am Broadway trat der Schauspieler auf.

Stuart Damon hinterlässt seine Frau Deirdre Ann Ottewill, mit der er seit 1961 verheiratet war und zwei Kinder hat. Im Jahr 2000 adoptierte das Paar ein weiteres Kind.

Ehemalige Serien-Kollegen nehmen Abschied von Stuart Damon

Neben trauernden Fans nehmen auch ehemalige Kollegen Abschied von Stuart Damon. Schauspieler Scott Clifton, der gemeinsam mit Damon für "General Hospital" vor der Kamera stand, schrieb in einem bewegenden Post bei Twitter: "In meinen frühen Tagen bei General Hospital hatte ich eine Szene mit Stuart, in der sein Charakter erfahren sollte, dass ein geliebtes Familienmitglied gestorben war. Er verstand die Schwere der Szene, wie historisch sie werden würde, und dennoch drehte er sich während des Action-Countdowns mit einem schiefen Lächeln zu mir um und flüsterte: 'Pass auf und lerne, Junge.' Dann zwinkerte er. Innerhalb von Sekunden war er nicht mehr Stuart, und er begann zu schluchzen. Der Mann ist und war königlich. Ruhe in Frieden, Onkel Alan."

"Es bricht mir das Herz, von Stuart Damons Tod zu hören", trauerte auch Amber Tamblyn, die ebenfalls bei "General Hospital" mitspielte. "Er hat 7 Jahre lang meinen Adoptivvater in 'General Hospital' gespielt und er war die netteste, wunderbarste, liebevollste und unterstützende Person. Er brachte mich immer zum Lachen und sorgte dafür, dass ich mich am Set sicher fühlte. Ich liebe dich, Stewy. Ruhe jetzt gut aus, mein Freund."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2021 von uns gegangen
zurück Weiter Gerd Ruge, ARD-Korrespondent (09.08.1928 - 15.10.2021) (Foto) Foto: picture alliance/dpa | Jens Kalaene Kamera

sba/fka/news.de