28.06.2021, 11.25 Uhr

Nach Tod von Queen Elizabeth II.: Royals-Experte warnt: Prinz Charles' Krönung wird die Briten verärgern

Nach dem Tod von Queen Elizabeth II. wird Prinz Charles den Thron besteigen. Doch seine Krönung könnte einem Experten zufolge im Desaster enden und das britische Volk massiv verärgern. Wird er den Zorn der Briten auf sich ziehen?

Mit einer pompösen Krönung könnte Prinz Charles den Zorn des Volkes auf sich ziehen. Bild: dpa

Queen Elizabeth II. ist das Aushängeschild der britischen Monarchie. Aktuell ist die 95-Jährige die am längsten amtierende Monarchin der Welt. Nach ihrem Tod wird ihr erstgeborener Sohn Prinz Charles den Thron besteigen. Doch bereits seine Krönung birgt Gefahren für den zukünftigen König.

Nach dem Tod von Queen Elizabeth II.: Prinz Charles Krönung könnte Briten verärgern

Schenkt man dem Royals-Experten und Autor Ian Lloyd Glauben, so könnte Prinz Charles mit einer pompösen und teuren Krönung mit einem Schlag den Zorn des Volkes auf sich ziehen. Lloyd ist sich sicher, dass die Briten eine große Feier wie damals bei der jungen Queen Elizabeth II. heutzutage nicht ertragen oder dulden würden. Dem Experten zufolge habe sich die Gesellschaft in den letzten 70 Jahren massiv verändert.

Britisches Volk gegen pompöse Zeremonien! Prinz Charles' Krönung im kleinen Rahmen

Schlüsselzeremonien wie die Krönung müssten nun in einem anderen Rahmen stattfinden. Die Planung der Krönung von Queen Elizabeth II. hatte damals ein ganzes Jahr in Anspruch genommen. Zudem wurde die Westminster Abbey umgebaut, um mehr Sitzgelegenheiten zu schaffen."Ich denke, es wird kleiner sein, viel reduzierter im Vergleich zu dem der Königin von 1953", so Ian Lloyd gegenüber dem britischen "Daily Star". "Ich glaube nicht, dass die Leute eine so große Zeremonie ertragen würden."

Nach dem Tod der Queen: Vereidigungszeremonie statt Krönung bei Prinz Charles?

Diese Abneigung stünde allerdings, das betonte der royale Autor, nicht in direktem Zusammenhang zur Person von Prinz Charles. Es spiegele keine Abneigung dem Thronfolger gegenüber wider, sondern vielmehr hätten die Briten kein Interesse an verschwenderischen und pompösen Zeremonien. Anstelle einer aufwendigen Veranstaltung könnte Prinz Charles, so der Vorschlags Lloyds, eine Vereidigungszeremonie durchlaufen. Dies sei in anderen Königshäusern Europas bereits gang und gäbe.

Lesen Sie auch: Britisches Königshaus schrumpft! DIESE Royals will Prinz Charles rausschmeißen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sig/news.de